MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 2)

107 
seine Bearbeitungsmöglichkeiten mit Händen gegriffen und die Arbeiten, die 
sie geschaffen, wirklich erlebt. Durch solches Erleben wächst die schöpferische 
Phantasie auf gutem Grunde empor und ermöglicht persönliche Arbeit und 
u 
v 
v. 
,. 
f 
.1 
l 
Wiener Kunstgewerbeschule, Christus- und Engelsflgur zu einem Altar, Holzbildhauerarbeiten von josef Wilk 
(Schule Klotz) 
diese wiederum einen neuen Fortschritt in der Gestaltung von Ausdrucks- 
formemWirklichNeues gestaltet sich langsam, es kann auch nur emporwachsen 
durch Beachtung von Gesetzen, die wohl zu allen Zeiten die gleichen waren. 
14'
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.