MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 2)

Damenbildnisse gab es unter 
anderm von Gräiin Margarete 
Hoyos-Seilern, die auch eine 
brillante Kopie nach Lawrence 
ausstellte und von Rega Kreidl. 
Als Zeichnerinnen sind Prin- 
zessin Regina Reuß und Fräu- 
lein Fossel (Graz) zu nennen, 
als scharfes Skizziertalent 
Gräfin Gabriele Clarn-Gallas 
in drei Blättern „Beobach- 
tungen". Anmutige Plastik 
gab Fürstin Christiane zu 
Windisch - Graetz - Auersperg 
in dem weißen Robbia-Relief 
einer jugendlichen Heiligen. 
Der plastische Matador frei- 
lich ist der l-Iofschauspieler 
Otto Treßler, dessen Relief- 
porträte, Büsten (Hofschau- 
spieler Thimig) und andres 
Wiener Kunsrgevlverheschule, Kupferkassetre mit Emsilfüllungen von mehr Sun langst gescäatztes 
Helene von Kuhczycka (Schule A. von Stark) Talent neuerdlngsbewahrten- 
AQUARELLISTENKLUB. Eine nummernreiche Ausstellung von bekanntem 
Niveau, stark mit Ausland gemischt. Ganze Säle dem Karlsruher Künstlerbund ein- 
geräumt. Im allgemeinen sei bemerkt, 
daß, da dies doch Auffrischung be- 
deutensoll, die französische, belgische, 
nordische Kunst heranzuziehen wäre. 
Von den in ihrer Weise gewiß acht- 
baren Karlsruhern erfährt man doch 
nicht recht, wie draußen der Hase 
läuft. Auch sind sie in Wien schon 
gar zu bekannt. Aber der moderne 
Drang ist im Klub überhaupt nicht 
mehr sonderlich stark. Die ursprüng- 
lichen Talente (Pippich, Tomec, Brun- 
ner, Kasparides) sind bereits „aus- 
gegoren", in ihren Mitteln und Zielen 
sichere Künstler, die sich nun mehr 
dem Publikum nähern. Andere (Sup- 
pantschitsch) zeigen ruhiges Fort- 
schreiten, noch andere (Quittner) be- 
schäftigen sich, um nichtunbeschäftigt 
zu sein. Ältere Meister geben bloße 
Lebenszeichen (Darnaut, Ruß, Charle- 
mont, diesmal auch I-llavacek). Neues 
versucht Germela, der sich anglisiert 
hat („Seaforth-Highlanders"). Unter 
den Porträtisten iSt Wenig Löbüchesi Wiener Kunstgewerbeschule, Körbchen. Neusilber mit Ernail- 
eher Rückgang. Von Staußer recht fein auflagen, von Margarete PAIlemand (Schule A. von Stark) 
 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.