MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 5)

203 
 
Abb. 18. Garden Suburb Hampslead. Kleinwohnhäuser im nördlichen Teil der Anlage, Architekten: Barry Parker 
und Raymond Unwin 
dem nicht minder wichtigen Rochester hat die Neuzeit, besonders in nautisch- 
militärischer Richtung Mächtiges geleistet, ohne daß die sehr frühe Kathe- 
drale und das noch ältere Castell dabei Schaden gelitten hätten. Ähnliche 
Beispiele ließen sich in Menge anführen. Die manchmal geradezu blöd- 
sinnige Demolierungssucht, welche auf dem Kontinent manches schöne 
alte Stadtbild zerstörte, bloß weil es neuzeitlichen Sturmböcken, nicht aber 
irgendwelchen eigentlichen Interessen im Weg stand - sie ist trotz aller 
Sucht nach Gelderwerb in England nicht wie eine gehirnerweichende Seuche 
durchs Land gezogen. Manches, was nicht direkt im Bannkreis unerbittlicher 
Erwerbs-Interessen lag, ist in herrlichster Unberührtheit auf unsere Zeit 
herübergekommen. Oxford und Cambridge beispielsweise, wo die vielen 
großen, der Hauptsache nach von mittelalterlichen Formen beherrschten 
Colleges und die mit ihnen in Verbindung stehenden wissenschaftlichen oder 
kirchlichen Institute das Stadtbild prägen, haben den alten Gesamtcharakter 
völlig gewahrt. Ebenso blieb einer großen Reihe von Städten, wenigstens im 
weiteren Umkreis ihrer ehemalig gewaltigen feudalen Abteianlagen vollauf 
das alte Gepräge gewahrt. Und besucht man erst abseits liegende Land- 
Städtchen wie zum Beispiel Campden, wo C. R. Ashbee sich mit all seinen 
Kunsthandwerkern niedergelassen hat, so gewinnt man den Eindruck, als 
seien die großen Veränderungen, die England im Lauf der letzten hundert- 
undfünfzig Jahre über sich kommen sah, für manch einen Ort ohne jed- 
weden Belang gewesen. Stadtbilderscheinungen aber wie Durham, wie auf 
schottischem Boden Edinburgh, werden durch keinerlei kontinentale Archi-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.