MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 5)

seines vor 50 Jahren erfolgten Regierungsantritts mit. Sodann wird über die neuerliche 
Ernennung Sr. Exzellenz des Freiherrn von Gautsch zum Präsidenten des Kuratoriums und 
der für die nächste dreijährige Funktionsdauer berufenen Mitglieder des Kuratoriums 
berichtet. Im weiteren wird der innerhalb dieser Körperschaft erfolgten Ernennungen und 
Auszeichnungen gedacht und der Trauer über das I-Iinscheiden des Kuratoriumsmitglieds 
Handelskammerpräsidenten Julius Ritter von Kink Ausdruck gegeben. 
Es werden sodann die Beteiligungen des Museums an auswärtigen Ausstellungen und 
die Subventionierungen aus dem Hoftiteltaxfonds aufgezählLAufdieVermehrung der Samm- 
lungen durch Geschenke übergehend, wird der Zuwendungen von seiten der Generaldirektion 
des Allerhöehsten Privat- und Familienfonds, des Herrn Dr. Albert Figdor, des Bildhauers 
Heinrich Kautsch, des Herrn Alfred Walcher von Molthein und andrer gedacht. Die folgen- 
den Abschnitte beschäftigen sich mit den Ankäufen für die Sammlungen und die Bibliothek. 
Als bemerkenswerte Ankäufe älterer Kunstwerke werden unter anderm hervor- 
gehoben: Dose mit dem Biskuitrelief Kaiser Josefs 11., Wiener Porzellan; Pokal, Silber 
vergoldet, reich getrieben, Wiener Arbeit um 1600; ein Paar Salzfässer auf drei Füßen, 
Rand durchbrochen mit Festons, Silber, Wien 1779; Salzfaßständer auf vier Füßen mit 
Festons und Köpfen, Silber, Wien, XVIII. Jahrhundert; Kollektion von Arbeiten in Silber 
und Email, ausgeführt in der Wiener Werkstätte. - Dose, Goldemail mit Landschaften, 
französisch, XVIII. Jahrhundert. 4 Prämien der Österreichischen Gesellschaü zur Förderung 
der Kleinplastik und Medailleurkunst. - Leuchter auf quadratischem Fuße, Stahl mit Goldein- 
lage, deutsch, 1830, Gitter vom Hause Wien I., Fleischmarkt 17, Wiener Arbeit, XVII. Jahr- 
hundert. w Teekanne, Deckelschale und Kasserolle, Wiener Porzellan vor der Marke; 
Teller mit Ansicht des Dornbacher Schlosses; Kaffeekanne und buntbemalte satirische 
Gruppe, Wiener Porzellan der kaiserlichen Periode; Rokoko-Potpourrivase, Frankenthal: 
Deckelvase, Fürstenberg; Frühstückservice um 1770, Berlin; Teller mit Blumendekor, 
Sevres; drei deutsche Steinzeuggefäße des XVII. und XVIII. Jahrhunderts. - Acht Trink- 
gläser, geschliffen und geschnitten, böhmische Erzeugnisse der Empire- und Biedermeier- 
zeit. - Uhr, Holz und Bronze, Biedermeierarbeit; Tisch von Chippendale; Wandkästchen, 
Holzintarsia, süddeutsch, XVLJahrhundert; Spiegelrahmen, Holz, geschnitzt und vergoldet, 
um 1600; Schmuckkassette aus Holz mit Intarsien, und zwei Bucheinbände, Leder mit 
Goldpressung, Arbeiten der Wiener Werkstätte; Tischchen, Holz mit Intarsien, deutsch, 
Louis XVI; Nähtischchen aus der Biedermeierzeit. - Gößer Ornat (Antependium, Vesper- 
mantel, Casel, Dalmatica, Tunicella), zweites Viertel des XIII. Jahrhunderts; Antependium, 
italienisches Rokoko; zwei alte orientalische kilimartige Behänge; persische Knüpfteppiche 
des XVI. bis XVII. Jahrhunderts; mehrere Barock- und Rokokostoße sowie Kirchen- 
gewänder. 
Ferner wurden im Tauschwege von der k. k. Staatsgewerbeschule im I. Wiener 
Bezirke zehn Originalbüsten von F. X. Messerschmidt erworben. 
Die Büchersammlung wurde im Jahre 1908 um 378 Werke, umgerechnet die Fortset- 
zungen der Zeitschriften und zahlreiche Lieferungswerke, vermehrt. Ihr Bestand belief sich 
im Jänner igog auf 14.997 Nummern; hiervon entfallen 71 auf Geschenke, 307 auf Ankäufe. 
Die Kunstblättersaxnmlung erfuhr eine Vermehrung von 657 Blättern; darunter 
werden unter andern besonders hervorgehoben: 13 Blätter Darstellungen der Festlichkeiten 
anläßlich der Vermählung des Kurfürsten Friedrich August von Sachsen mit der Erzherzogin 
Maria Josepha im Jahre i7ig, gestochen von J. A. Corvinus; 24 Blätter farbige Holz- 
schnitte von Walter Klemm und Karl Thiemann; 50 Blätter österreichische Volkstrachten, 
gestochen von Vinzenz Georg Kininger; 389 Blätter Zeichnungen, zum größten Teil kunst- 
gewerbliche Entwürfe von Friedrich Paulick senior aus den Jahren 1840 bis x843, die 
letztern ein Geschenk des Herrn Friedrich Paulick junior. 
Zu den hervorragendsten Erwerbungen der Büchersammlung im Berichtsjahr gehören 
Moliniers Publikation über die Wallace-Kollektion, Bushells Werk über das chinesische 
Porzellan, das große Tafelwerk von Perate ä Briere über die Sammlung Hoentschel, Otto 
all.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.