MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 11)

3D! 
 
Ansbacher Fayenceaufsatz mit Blaumalerei (Germanisches Museum Nürnberg) 
Die datierten Ansbacher Fayencen des Kaspar Ripp und Oswald aus 
dem Jahre x71! bis gegen Ende des zweiten Jahrzehnts im XVIII. Jahr- 
hundert stehen noch ganz unter dem Hanau-Nürnberger Eintluß. Mit dem 
Beginn der dreißiger Jahre aber, ungefähr zu derselben Zeit, wo man anfing, 
die prächtigen „grünen Fayencen" zu malen, setzt der EinHuß der blauen 
Rouen-Malereien ein, offenbar oder wohl sicher vermittelt durch Straßburg. 
Als sichere Ansbacher Arbeiten aus der Mitte der dreißiger Jahre des 
XVIII. Jahrhunderts lassen sich jetzt eine Reihe von zusammengehörigen 
Blaumalereien im Runen-Charakter bestimmen. Den Beweis liefern ver- 
schiedene Schüsseln und Platten eines Speiseservices in der an interessanten 
süddeutschen Fayencen reichen Sammlung des Fränkischen Kunst- und 
 
5 
Markentafel Ansbach
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.