MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 10)

neuerungstemdhcher oder zaghafter Gemüter, die Häuser würden schwerlich 
ihre Herren finden, wurden durch das genaue Gegenteil widerlegt. Der Er- 
werbungsangebote aus den Kreisen kleinerer Gewerbetreibender, Hand- 
werker, Angestellter waren weit mehr als käufliche Objekte. Binnen kurzer 
Zeit erfolgte die Herstellung einer zweiten Serie von Häusem in gleicher 
Zahl und nach abermals kurzer Frist eine weitere, diesmal jedoch 33. Gleich- 
zeitig wurde die ursprünglich getroffene Bestimmung betreffs einer bei Über- 
Abb. X3. Gemeinnützige Bauumernehmungen der Stadt Ulm. Einfamilien-Doppelhäuser, Römerstraßen-Quartier. 
Architekt: Reg-Baumeister Hulch 
 
nahme unweigerlich zu leistenden Anzahlung von xo Prozent der Bausumme 
dahin gemildert, daß diese Summe allmählich aufgebracht werden könne 
und Reflektanten ein Wohnungsrecht an dem betreffenden Hause einge- 
räumt erhalten würden. In bezug auf das Verhältnis zwischen offener und 
bebauter Fläche wurde bestimmt, daß zu rechnen seien: von der Gesamt- 
fläche auf Gebäude 28, Straßen, Vorgärten 30, Straßen allein 17, Vorgärten 
allein 13, I-Iausgärten 50 Prozent. 
Mithin war für allseitige Sonnenbestrahlung und in jeder Richtung sich 
vollziehende Lüftung bestens gesorgt, das Verhältnis zwischen überbauter
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.