MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 10)

Abb. 15. Gemeinnützige Bauuntemehmungen der Stadt Ulm. Einfamilien-Doppelhausbauten, Römerstraßen- 
Quartier. Architekt: Reg-Baumeister Holch 
 
90 Quadratmeter Gartenanteil kosten an Herstellung 8200 Mark und verlangen 
an Verzinsung und Amortisation jährlich 451 Mark plus 79 Mark für Steuern, 
Wasser etc., in Summa 530 Mark. Einnahme für die Wohnung im Oberge- 
schoß 220 Mark; mithin kostet dem Hauseigentümer die Wohnung 310 Mark 
jährlich oder 5,96, rund 6 Mark wöchentlich. - Im Interesse verminderter Bau- 
kosten und weil starker Verkehr kaum zu erwarten stand, wurden die Straßen- 
breiten vernünftigerweise auf ein Mindestmaß reduziert. Bekanntlich bilden Be- 
stimmungen über Straßenbreiten in München zum Beispiel einen unter den 
vielen Steinen des Anstoßes für den Kleinwohnhausbau. Die Gärten, so 
bemessen, daß sie bei rationeller Bebauung für eine mittelstarke Familie 
genügend Gemüse liefern (Kartoffeln und Kraut müssen jedoch im Werte 
von zirka 20 Mark beschafft werden), sind Stätten gesunder Erholung für 
jung und alt. Sie zeugen durchwegs von sorgsamer PHege und sind vielfach 
Grund zu vermindertem Wirtshausbesuch geworden. Was sich in England 
in dieser Hinsicht überall geltend macht, ist also auch in Deutschland mög- 
lich, wenn Gelegenheit dazu geboten wird. 
Natürlich stellten sich mit den Erfahrungen, die nur aus der Praxis 
gewonnen werden, für künftige Siedelungen allerlei Abänderungsnotwendig- 
keiten ein. Im großen und ganzen jedoch erwies der beschrittene Weg sich als 
der richtige. Ein Vorschlag auf Einführung des Erbbaurechtes erschien vor- 
erst angesichts der bisher gesammelten günstigen Erfahrungen nicht nötig.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.