MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 10)

506 
(englischen) Arbeitszeit zu dem gemacht würde, was er sein kann, sein soll. 
Die ganze Frage der Stadterweiterungen mit besonders betonter Rücksicht- 
nahme auf den dringend notwendigen Kleinwohnhausbau, ist in erster Linie 
eine finanzielle. Die Aufgabe wird ständig um so schwerer, je weiter der 
Verwaltungsapparat der immer noch anwachsenden Großstädte sich ins 
Grenzenlose verliert. 
Die von Zweiflern im Falle Ulm drohend ausgemalten Zerwürfnisse in der 
Gemeindeverwaltung, welche aus derRegiebautätigkeit der Gemeinde sich ent- 
wickeln sollten, die Abnahme der Steuerkraft der Bauunternehmer - es sind 
Dinge, die nach anfänglich auftauchenden Mißstimmungen vollständig ver- 
schwanden. Im Gegenteil ist mit der Zeit eine vortreffliche Übereinstimmung 
sämtlicher Gemeindevertreter zur Tatsache geworden. Eine Schmälerung des 
Unternehmergewinns und damit der Steuerkraft der Baugewerbetreibenden 
konnte nur insofern eintreten, als der ungesunden Spekulation, dem unver- 
dientenWertzuwachs des Bodens und damit derSchwierigkeit, den Kleinwohn- 
hausbau zu fördern, ein Riegel vorgeschoben worden ist. Beklagen werden 
dies nur diejenigen, die einer gesunden Entwicklung des Wohnwesens aus 
irgendeinem Grunde feindlich gegenüberstehen. Sicher ist, daß nicht bloß 
die in Ulm selbst zwecks Wohnungsverbesserung entstandenen anderweiti- 
gen Vereinigungen infolge der gemeindlichen Unternehmungen sich konsti- 
mnm 
Jilllllllllh 
nnnumnw 
' nnnnnurur 
(MIIIIIIIIIIIII 
ähk 
MR:  
Abb. 2x. Gemeinnützige Bauuntemehmungen der Stadt Ulm. Vierteiliger Einfamilien-Wohnhausbau, Römer- 
straSen-Quanier. Architekt: Reg-Baumeister Holch. Preis pro Haus samt Garten 7x00 Mark 

	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.