MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 10)

kommet, unsere ganzwillige Dienste nach 
Standes gebühr zuvor, verkhunden und 
bekhennen hirmit, dass untengesezten 
dato vor uns eingangs berührten Maistern 
der bürgerlichen Züngiesser bei? offener 
Lade erschinen ist N: N2, das er wegen 
AbP-"ßmarke d" seines erlehrneten Züngiesser-Hand- 
MeistersJakobLehrl . ,_ . . 
aus dem 12m U55 werckhs hinfuro zu treiben und seiner Be- 
queniblichkeit nach sich zu niederlassen 
ssgikjrxvr-nelirlirllgßaniiigä entschlossen, und uns gebührend ersuchet, ihme eine 
Mamas aus dem mm schrüftliche Kundtschaft wegen seines ehrlich erlehrnten 
uss Handwercks zu ertheillen, weillen wür dann ihm solches 
nicht abschlagen können, sondern vielmehr bezeugen 
müssen, dass Vorzeiger dieses der N: N: anno eintausend sibenhundert und 
zwej? und zwainzig den fünfzechenden Monathstag Novembris für uns ge- 
bührlich auf vier Jahr lang aufgedinget worden und das Züngiesserhandt- 
werck bei? seinen Lehr-Herrn N: N: als unseren Mitburger alhier recht und 
redlich ganze vier Jahr unzertrennet nach- 
einander erlehmet, sich auch währender 
Lehr-Jahren gegen den ganzen Handtwerck 
sowol auch maniglichen dieses orths anders 
nicht denn gehorsamblich, christlich, threji, 
erbahr, fieissig erzeiget und verhalten, wie 
solches eines ehrliebenden Lehr-Jungen ge- 
zimmet und gebühret; ist auch nach voll- 
ständiger unverrückter Endigung seiner Lehr 
den . . , . . . . Monathstag des anno . . . . . . . 
Jahrs in gegenwarth eines ganzen ehrsamb 
zusammengeforderten Handwercks vor offner 
Laad widerumb ledig und los gezählet wor- 
den; diesem allen nach nun ist an einen Jeden 
der gebühr nach unser respective dienstliches 
Ersuchen, sonderlich an alle und iede Ge- 
schworne, Älteste und I-Iandtwercks-Maister 
des löblichen Handtwercks der burgerlichen 
Zünngiesser, welche mit dieser Schrüfft er- 
suchet werden, unser Heissiges Bitten, sie 
wollen mehr besagten N: N: Ihnen nicht 
allein günstig befohlen sein lassen, sonderen 
auch diesen unsern warhafften gezeugnuss 
vollen Glauben zustöllen, ihme in Ihrer Zunft 
willig annehmen auch sonsten allen guten und 
geneigten Willen erweisen, welches er mit 
  
 
Abb. 29. Sechsseitige Schraubendasche 
_ _ _ mit der Figur des Rüepai (des ständigen 
schuldigster Danckbeiiissenheit erkennen wird, Begleiters des Hanswurstes). Um 1750 
au!
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.