MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 8 und 9)

3. Lüneburg: im goldenen mit roten Herzen bestreuten 
Feld ein blauer Löwe. 4. Niedersachsen: in Rot ein 
- silbernes Pferd. Dieses Wappen (Abb. 27) wurde auch 
von dem Sohne Georgs Georg II. (1717 bis 1760) und 
seinem Enkel Georg III. (1760 bis 1820) bis 1801 benutzt. 
Am 1. Jänner 1801 wurden die Lilien Frankreichs, 
die, wie schon früher erwähnt, nur mehr ein Gedächtnis- 
wappen repräsentierten, endlich entfernt und ein neues 
Staatssymbol geschaffen: Feld 1 und 4 England, 2 
Schottland, 3 Irland und in einem mit dem Kurhut ge- 
Alfb-ßä-Wevvßnvvnüroß- schmückten Herzschild Hannover (Abb. 28). Im Jahre 
b'"a""":i:"f7:;1)a"d ("o7 1816 wurde der Kurhut durch die hannoverische Königs- 
krone ersetzt, weil im ]ahre 1814 Hannover zu einem 
Königreich erklärt worden war (Abb. 29). - Diese Wappenform wurde 
 
"auch unter den Söhnen des Königs Georg Georg IV. (1820 bis 1830) und 
Wilhelm IV. (1830 bis 1837) benutzt. 
Nach dem Tode des kinderlosen Königs Wilhelm IV. kam Viktoria, 
die Tochter Eduards Herzogs von Kent, eines Bruders des Königs, auf den 
Thron (1837 bis 1901). 
Weil nun Hannover, ungleich England, in weiblicher Linie nicht ver- 
erbbar war, fiel dieser Staat an den nächst älteren. Bruder Wilhelms, an 
Ernst August Herzog von Cumberland. Das Wappen von Hannover mußte 
demzufolge aus dem Schilde verschwinden, der von einer Last befreit wurde, 
welche seine heraldische Schönheit nicht gerade gehoben hatte. 
Seit der Königin Viktoria wird das Wappen von Großbritannien und 
Irland wieder in der einfachen Form, wie die Abbildung 30 sie zeigt, geführt, 
nämlich in Feld 1 und 4 England, 2 Schottland und 3 Irland. 
Unter König Eduard VII. (seit 1901) lag noch keine Veranlassung vor, 
an dem Wappenbild irgend etwas zu ändern. 
Die Wappen des Fürstentums Wales, nach dem der Kronprinz den Titel 
trägt (geviert; Feld 1 und 4 in Gold ein schreitender roter Löwe, 2 und 3 in 
Rot ein schreitender goldener Löwe), und des König- 
reichs Man (in Rot ein geharnischter und bespornter 
Dreifuß), die beide im XIII. Jahrhundert an England 
kamen, fanden im englischen Wappen niemals eine Ver- 
tretung. 
Zum Schluß unserer Vorführung der verschiedenen 
Formationen des englischen Wappens sei noch der 
Kuriosität halber erwähnt, daß die Schotten von jeher 
gegen die Voranstellung der englischen Leoparden 
protestierten, und heute noch Endet man das Staats- 
wappen von Großbritannien und Irland im nichtoffi- 
ziellen Gebrauch in Schottland in folgender Aufstellung: A" '7' w'PP"""" Gwß" 
britannien und Hannover 
Feld 1 und 4 Schottland, 2 England und 3 Irland. Auch (m4 bis m91) 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.