MAK

Volltext: Monatszeitschrift XII (1909 / Heft 8 und 9)

Schaft, sondern auch zu einem Dokument einer großen künstlerischen Tat 
geworden ist. Dieses Ereignis hat sich mit Wien im Hintergrunde abgespielt 
und gerade vor einem Jahrhunderte. 
In Wien ist ja der St.-Lukas-Bund gegründet worden, die bekannte 
Vereinigung, die später in Rom ihren Sitz hatte. Friedrich Overbeck, der aus 
Lübeck an die Wiener Kunstakademie gekommen war, war der Haupt- 
gründer und hat den Bund später zu Weltruhm geführt. Auf das Schaffen 
und Leben dieses außerordentlichen Künstlers und fast heiligen Mannes 
 
Ausstellung für christliche Kunst in Düsseldorf. Leopold Kupelwieser, Aus der Legende des heiligen Franz 
Xaver, Bleistiftzeichnung von x827 (Familie Kupelwieser, Wien) 
näher einzugehen, würde hier allerdings zu weit führen. Aber, da die Wiener 
Akademie schon genannt ist, wird sich mancher vielleicht erinnern, daß 
Overbeck und seine „Brüder" mit dieser Kunstschule durchaus nicht immer 
auf dem besten Fuße standen. Wenn es auch nicht gerade zu einer Aus- 
schließung der Schüler kam, wie manchmal behauptet wird, so kam es doch 
zu einem inneren Bruche, der sich auch nach außen hin nicht verbergen 
ließ. Schon im Jahre 1807, im Jahre nach dem Eintreffen in Wien, zeigte 
sich in Overbecks Seele der innere Widerspruch deutlich; 1808 kam es dann 
zur Gründung der Lukas-Brüderschait. Immerhin war es der Ruf der Wiener 
Kunstschule, die damals unter Fügers Leitung alle andern in Mitteleuropa
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.