MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIII (1910 / Heft 1)

Kachelofen mit tiguralen Motiven. in Grün 
und farbigen Lüsterglasuren, entworfen und 
modelliert vorn Bildhauer Seines! in Prag, 
ausgeführt in der Fürstlich Johann Liechten- 
steinschen Tonwarenfabrik in Rakonitz 
die Beteiligung des schauenden Publikums 
plötzlich wieder ganz überraschend gestiegen 
und die Kurve des Massenbesuches schwingt 
sich in Höhen auf, wie man sie nur bei den 
ersten Ausstellungen Scalas gesehen hat. 
Doch gehen wir ins einzelne. 
Zunächst werden wir die 44 Interieurs 
zu besichtigen haben, deren Unterbringung 
keine geringe Schwierigkeit bereitet hat. Das 
Austifteln des Grundplanes in dem gegebenen 
Raum, unter mancherlei Verhandlungen, war 
keine geringe Arbeit, die denn auch den 
Meister lobt. Otto Prutscher fällt das Haupt- 
verdienst zu; aber er ist auch sonst in dieser 
Ausstellung ziemlich allgegenwärtig. Vor 
allem fallen an Wänden und Fußböden seine 
elegant erfundenen Knüpfteppiche für die 
Firmen ].Backhausen 8c Söhne, Philipp 
Haas 8: Söhne und Ginzkey auf. Seine Art, 
Linien und kleine Flächen geometrisch 
spielend zu kombinieren, ist sehr anziehend. 
In der Regel stellt er nur zwei Farben 
(Gelb und Braun, Grau und Schwarz und 
so weiter) zusammen, denen er ein paar 
lustigere nur akzentweise aufsetzt. Aber er 
entwirft für Ginzkey auch einen großen 
Srnyrnateppich aus Rosen und Blättern, 
wo der Übergang von der stilisierten zu 
immer abstrakterer Form und von den 
Zweigen zu linearen Spiralen geistreich 
wirkt. In der Farbe hängen ja die Ent- 
werfer immer von den Koloristen der 
Fabrik ab, sind also nicht für alles ver- 
antwortlich. Für Haas liefert er auch eine 
ganze Musterkarte von Stoffen im heutigen 
Geschmack; ein ganzes Spektrum aller 
Nuancen. Man sieht von ihm neuartige 
Küchenleuchter von vergoldetem Holz 
und ganz einfache Bilderrahmen bei C. 
Bühlmayer, Porzellanservicebeijosef Böck, 
Perlmuttersachen in Weiß und Schwarz 
bei dem Spezialisten Karl Krehan, große 
Metallkübel für Ignaz Nawratil und Karl 
Wiedstruck, ein reizendes geschliffenes
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.