MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIII (1910 / Heft 2)

III 1 ' 
uulialll 
All"... 
 
Abb. 3. Lubereck, Grundriß des Erdgeschosses 
unter Maria Theresia und Joseph II. den Kriegsdiensten gewidmet und 
diese erst im reiferen Alter als Infanterieobrist verlassen, um sich ganz der 
Bewirtschaftung seiner weitausgedehnten Besitzungen hinzugeben. Das 
Österreichische Museum besitzt ein aus der von Fürnberg errichteten, 
unweit Lubereck gelegenen Guttenbrunner" Glashütte stammendes Trink- 
glas mit dem Porträt Fürnbergs und seinem Wappen (Abb. 7 und 8). Der 
unermüdlich tätige Mann schuf Einrichtungen von dauerndem Werte. Er 
schloß einen Teil der Gegend durch ausgedehnte Straßenbauten auf, schuf 
eine Holztriftanlage, die allgemeine Bewunderung erweckte durch ihre zahl- 
reichen Klausen, die großen Schwemmteiche, die ausgedehnten hölzernen 
' Fritz Minkus, „Die Zwischen-Vergoldungstechnik und ihr letzter Vertreter in Österreich". Mitteilungen 
des k. k. Österreichischen Museums für Kunst und Industrie, x897, Seite 5xx Ff. 
. "' 1 "' 
i! 
Will 
  
Abb. 4. Luberenk, Grundriß des ersten Stockwerkes
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.