MAK

Objekt: Katalog der Special-Ausstellung von farbigen Kupferstichen

5 % 4 
tJ 
3im 
"T 
i. 
Seitdem der Kupferstich uifd der Holzschnitt er 
funden und populär gewoiefen, sind beide eifersüchtig 
auf die Malerei. Schwitekünste/hach ihrer Natur und 
somit angewiesen auf die’"Wirkung von Schwarz und 
Weiss, beneideten sie ihr die Farbe und trachteten 
danach, sich dieses reizendste aller Kunstmittel ebenfalls 
anzueignen. Mit dem Kupferstiche dauerte es allerdings 
lange, bis er über die Illuminirung mit der Hand 
hinaus auch nur den Versuch machte, auf dem Wege 
einer Vervielfältigungsmethode wenigstens dem Aquarell 
und der farbigen Handzeichnung gleichzukommen. Der 
Holzschnitt dagegen begann schon früher mit seinen Ver 
suchen, durch ein Druckverfahren die Arbeit der „Brief 
maler“ zu ersetzen, deren Aufgabe in der Colorirung 
der Holzschnitte bestand. Freilich, die gewonnene Me 
thode war unvollkommen, vom malerischen oder colo- 
ristischen Standpunkte aus betrachtet; sie erreichte nicht 
die natürliche bildmäßige Färbung, sondern nur eine
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.