MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIII (1910 / Heft 12)

vvv 
Betrieben, die vorwiegend für bürgerliche Kreise schaffen, in so entgegen- 
kommender Weise Gastfreundschaft gewährt hat. 
Darum ist auch das Bestreben der Kunstgewerbeschule des Öster- 
reichischen Museums so wertvoll, Einfachheit und Sachlichkeit vorerst zu 
fördern und zu pflegen; alltägliche Bedürfnisse, stets wiederkehrende Auf- 
gaben geschmackvoll und tüchtig zu behandeln. 
Besonders erfreulich wirkt eine Erscheinung, die auf die Ausgestaltung 
verschiedener Interieurs sehr günstig eingewirkt hat. Die Gründer und 
Inhaber älterer Werkstätten haben ihre Söhne an den österreichischen kunst- 
gewerblichen Schulen ausbilden lassen, welche in den elterlichen Betrieb 
als schaffende und anregende Kräfte zurückkehren und neues Leben mit sich 
bringen. 
Speisezimmerkredenz, Nuß- und Nußkopfholz, entworfen von Baurat Freiherrn von Krauß, ausgeführt von 
H. lrmler
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.