MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 1)

hatte er seine bedeutende Aus- 
JJ 
der Kraxe oder dem Schub- 
karren, ein Marktfahren mit 
dem großen Karren oder dem 
Fuhrwerk von Ort zu Ort. Schon 
in diesem primitiven Stadium 
 
dehnung und eroberte fast alle 
Märkte Europas. Die regelmäßig 
wiederkehrenden Marktfahrten 
führten zur Bildung fester Han- 
delsniederlassungen und der Auf- 
enthalt der Glashausierer in den 
Seestädten zum gesellschaft- 
lichen Faktoreibetrieb. Zweig- 
niederlassungen gründen sich 
im XVIII. Jahrhundert in Stral- 
sund und Riga, in Hamburg und 
London, in Vama und Konstan- 
tinopel. Aber nur mit größter 
Aufopferung und unter An- 
strengungen konnten die böh- 
mischen Glashändler solches er- 
reichen. Damals war noch gegen 
die venezianische Konkurrenz zu 
kämpfen, die über ein brillantes 
Rohmaterial, welches Murano 
aus Scherben alten venezianischen Glases, aus Lagunensand und der Asche 
der adriatischen Strandpflanzen gewann, verfügte. Die böhmischen Hütten 
arbeiteten weit schwieriger mit Quarz und Waldasche. Erst nach 1770 
gelingt es, Venedig lahmzulegen. Anton Vinzenz Preisler, geboren 29. Sep- 
tember r766, unternimmt nun im Mai des Jahres r77g seine erste Reise 
nach Spanien, um auch dieses Land der l-Ieimindustrie zu öffnen. Er wieder- 
holt die Reisen und macht seine letzte im April des Jahres 1800, als die 
Seuche in Spanien I-Iekatomben unter den böhmischen Glashändlern fordert. 
Preisler führt in Sevilla sein Tagebuch. Es ist eigentlich eine Sterbematrikel. 
Vom 2. September bis 23. Oktober rafft die Seuche Mitglieder der Familien Pilz, 
Opitz, Preisler,Kreibich und Rautenstrauch hinweg, von letztererFamilie allein 
vierim Glashandel engagierte Männer. Am 4. Oktober schreibtVinzenz Preisler: 
„Gott, wieviel Elend auf einmal. Ich sehe alle Augenblicke, wann die Reihe 
an mich kommt. Weib und Kinder verlasse ich ungern; aber ich helfe, wo 
ich helfen kann." Er nimmt von jedem Sterbenden Abschied und am 
I4. Oktober schließt er sein Tagebuch. An diesem Tage selbst erkrankt, 
starb er in Sevilla am 23. Oktober 1800. Aber trotz der Seuche sendet der 
Bezirk neue Vertreter nach Spanien, um das Absatzgebiet zu behaupten - 
Abb. 50. Blumenkelch, gelb übel-fangen mit geätzter Blan- 
rispe, in einem Widderkopf aus Bronze gefaßt 
5
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.