MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 1)

In. der letzten Saison gab es auch eine im größeren Stil gehaltene 
„sezessionistische Ausstellung". „Die Unabhängigen" (The Independents) 
hatten hauptsächlich unter Robert Henris Führung eine Ausstellung von 
Gemälden und Skulpturen veranstaltet, die vielversprechende Werke ent- 
hielt, aber auch manche, die einem das Gruseln lehren konnten. 
Bedeutung hatten die Ausstellungen des National Arts Club und der 
mit ihm verbundenen National Society of Craftsmen. Sie brachten sowohl 
Gemälde als auch kunstgewerbliche Arbeiten, die auch den Sommer über 
ausgestellt blieben. In den Räumen des Arts Club gab es auch eine 
Ausstellung von Gemälden des ungarischen Malers Marks. Die Arbeiten 
fanden eine recht günstige Aufnahme. 
Von den ausländischen Ausstellungen ist vor allem die Medaillen- 
ausstellung zu nennen, die im Spanischen Museum zu sehen war. Ferner hat 
das Metropolitan Museum viele wertvolle Neuerwerbungen gebracht, auch 
von modernen Bildern, die in besonderen Räumen gezeigt wurden. Des neuen 
Flügels des Museums, welcher der dekorativen Kunst gewidmet ist, habe ich 
bereits in Heft I0 des vorigen Jahrganges dieser Zeitschrift gedacht. Auch eine 
größere Zahl von Gemälden Whistlers, die von verschiedenen amerikanischen 
Lxselund. Salon
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.