MAK

Full text: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 1)

47 
in strahlendem Sonnenlicht. Unter den anderen Gemälden, die er in der Aus- 
stellung hatte, verdienen besonders zwei, ein lebenswahres Straßenbild aus 
einem Neuenglandstädtchen und eine kraftvolle, felsige Küstenlandschaft, 
wegen ihrer großzügigen Technik und ihres Farbenschmelzes volle An- 
erkennung. 
Charles Woodbury und W. E. Shofield hatten kühn gemalte Winter- 
landschaften ausgestellt. Cullen Yates impressionistisch gehaltene Gemälde 
 
Kolonialzimmzr. Heimkunstausstellung im National Arts Club 
„Hafenbild" und „Oktobernebel in den Adirondacs" bewiesen, daß dieser 
sehr talentierte Künstler sich immer mehr zur Meisterschaft entwickelt. Von 
den neueren Landschaftern seien Emil Carlson, Glem Newell, H. R. Poore 
und Birge Harrison genannt. Dieser Maler leitet auch die Kunstklassen zu 
Woodstock in den Catskillbergen, der größten Sommerkolonie amerikanischer 
Künstler. Allen diesen Künstlern ist eine feine Beobachtung und zum Teil 
auch ein innerliches Schauen eigen. 
Diese Vorzüge kamen teilweise auch in der Ausstellung der Water 
Color Society zur Geltung. Der einzige Preis, der in dieser Ausstellung erteilt 
wird, ist der Evans-Preis. Ihn erhielt R. M. Shurtleff für ein Gemälde, das 
einen frischen, lichtfunkelnden Birkenwald zeigt, durch den ein kleiner Bach
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.