MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 2)

 
  
GEGRONDET 18m TELEPHON 9437 
KUNSTGEWERBLICHE ÄNSTALT FÜR GLÄSDEKORÄTION 
JOH. 81 C. KAPNER 
WIEN, V11, EINSIEDLERPLATZ NR. 13 
KÜNSTYERGLÄSÜNÜEN in Messing, Kupfer, Blei erc., mixallen 
modernen Glassorten und facettiertem Spiegelglas :: :: :: 
 für Kirchen-,Wohnungs- u. Stiegenhausfenster 
 Lager von Gußspiegeln und Gußspiegelglas, 
einfach starken Spiegeln, glatt und facettiert :: 
 mit Dampfberrieb :: :: :: :: z: :: .. 
Kostenvoranschläge gratis :: Skizzen zur Ansicht 
 
  
  
 
  
  
 
UDDUDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDUDDDUUDE 
DDDDDDDDDDDDDDDDDUDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD 
K.  PRIV. LANDESB. 
MOB ELFABRIK 
HEINRICH RÖHRS 
KAMMERLIEFERANT 
SEINER K. U. K. HOHEIT ERZHERZOG 
FERDINAND KARL 
DCIDDDDIJDDDDIJD D 
BESONDERE PFLEGE KÜNSTEERISCH 
AUSGESTATTETER INNENRAUME IN 
MODERNEN SOWIE HISTORISCHEN 
STILARTEN 
UDDDUDDUDDDgDDDDUUDDDDDDDDUDDDDDDDDU 
ZENTRALE: 
PRAG 
BERGSTEIN 
I2 
FABRIK: 
BUBENTSCH 
KAISER- 
MÜHLE 
GEGRÜNDET 
x8x6 
DDDDDDDDDDCIDDUDDDDDDDDDDDDIJDDDDDCICIDCID 
DDDUDDDD 
DDDDUDDD 
DUDDDDDUDDDDDUDDUDUUDDDDUUDDUDDDDDDDDDDUUUDDDDDDDU 
D 
UDDDDDDCIUDDDDDDDDDDDDDDIJDDDDDDDDDDDD 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
KARL HAMBURGER 
 KLAVIERFABRI KANT  
TELEPHON mm WIEN TELEPHON 10.132 
Vß, SIEBENBRUNNEN GASSE NR. 60 
KLAVIERE UND PIANINOS IN FEIN: 
IllllllsTßuk AUSFUHRUNGIIIIIII 
SBEZIALITAT: FLÜGEL MIT ENGLI: 
SCHER RßPßTlUONSaMECl-IANIK 
 
Iobann flrminger 
IDien, XllJz, Sdlallergalle 44 
moderne Kunllverglalungen u Spiegelfabrik 
Glasfdjleiferei n Fltyungen in Gold, Silber etc. 
Glasfdjilder aus rnallivem Sdjmarn, lila: 
balter: und opakem Spiegelglas in vergol: 
deter Tiefalyung in vornehrner, dauerhafter 
n Husfübrung u 
lollolloliolliißlliiliiliißilißliilliißllißlolloi 
zvlölsälzTzlßLlsälizvuirxlnT 7 
I AVG. KNOBLOCHÄSNACHF.  
KvK. HOFLIEFERANT vxr. 
Kv K. S LPIÄTZXTNGSKOMMISSÄR 
 WIEN  
- i'll. IHR! SGIWPIIGHQPWSRGASSE 10-12. 
' VORMALIGE BRElTiIL-LSSIC. 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.