MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 3)

Abb. 1. 
Statue eines Kaisers irn Museum Carolino- 
Augusteum in Salzburg 
Der Brief lautet: Erwirdiger 
First, rat, ersamen lieben andechtigen. 
Als wir vor verschiner zeit mit euch 
handlen und ein abred verfassen 
lassen, wie und welcher gestalt wir 
die begrebnus, so unser vorfaren am 
reich Romische kaiser, kunig und 
kaiserin in ewern kirchen und stift 
Speyr haben, anders zu zieren und 
aufzurichten willens sein, darzu ir 
uns dann zu helfen bewilligt und zu- 
gesagt habt laut der abred deshal- 
ben aufgericht, auf solhs haben wir 
ein kunstlichen meister den marbel 
zu arbeiten, der unserm fursten und 
rat erzbischoven Leonharten zu Salz- 
burg sein kostlich grab gemacht hat, 
zu uns erfordert und uns mit ime 
vertragen, also das wir ime fur den 
marbel, auch denselben zu rauch- 
werken und possiren je fur einen 
zenten 1'], guldein reinisch geben 
sollen, ime darauf gelt verordent und 
anzufahen bevolhen. So dann solher 
stein gebrochen und gepossirt ist, 
das dann in kurz seinem anzeigen 
nah beschehen wirdet, wellen wir 
den stein also possirt euh gen Speyr 
antworten lassen, alles auf unsern 
costen, damit ir alsdann solhe arbeit 
weiter ausbereiten lassen mugt, wie 
dann solhs die abred vermag. Aber 
dieweil nicht alle meister den marbel 
zu arbaiten kundig und erfaren sein 
sollen, damit dann berürt arbait durch 
eines maisters hand ausgearbait und 
an die stat ausgemacht wurd, haben 
wir fur uns selbs mit bemeltem 
maister handlen lassen, was er zu 
ganzer ausbereitung der arbeit noh 
uber das, so wir ime fur den stein 
und possierung desselben zu geben, 
wie obsteet, versprochen haben, zu 
nemen begert. Vermeint er darvon nicht wol minder dann 800 guldein
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.