MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 4)

2u7 
Die Bestände der Kupferstichsammlung an älterer Graphik ermöglichen nur in ver- 
hältnismäßig seltenen Fällen eine Bereicherung. 
Immerhin wurden auch hier verschiedene Gelegenheiten ausgenutzt und wurden unter 
andern angekauft: ein anonymer Holzschnitt aus dem Ende des XV. Jahrhunderts, von 
Lukas Cranach das Porträt Philipp Melanchthons (Holzschnitt), Blätter von W. Vaillant, 
Gilles Demarteau, L. Schiavonetti, Tomkins, dann von österreichischen Künstlern Stiche 
von Karl Pfeiffer, Quirin Mark, Passini, Lithographien von Kriehuber, Trentsensky und 
Munkaczy, Skizze zum Deckenbilde des kunsthistorischen Hofmuseuins (Hofmuseum in Wien) 
andern. Eine interessante Erwerbung bildet der Ankauf von Giuseppe Vasis fünibändigem 
Werke „Delle magniiicenze di Roma" (1747). 
Die moderne österreichische Graphik wurde beim Ankauf in erster Linie berück- 
Sichtigt. _ 
Hier konnten unter andern Blätter, beziehungsweise Mappen von Augustin (Haydn- 
Mappe), Burian, Cossmann, Fanto, H. Frank, O. Friedrich, L. Gödl-Brandhuber, F. Gold, 
L. Gruner, jettmar, jungniekel, Dr. Junk, Klemm, Konstantin, T. Krizman (Monotype), 
Lach, Laske (Monotype), Legler, Luntz, Moll, Karl Moser, Orlik, C. A. Reiche}, Simon
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.