MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 6 und 7)

Figur 83. Nal. Gr. 
Abtskreuz von 
Averbode in Bel- 
gien. Daüert 
r 562. Vorderseite 
(Sammlung Fig- 
der) 
Sehen wir uns dieses letzte Stück, das wir auf der Farbentafel II und 
in den Figuren 83 und 84 von Vorder- und Rückseite reproduzieren, näher an. 
Das Kreuz ist aus zwei Hälften gearbeitet, welche in durchaus unkünstlerischer 
Weise durch vier Schrauben und Muttern aneinander befestigt sind. Diese Art 
der Verbindung ist wahrscheinlich mit Rücksicht darauf gewählt, die offenbar 
innen ausgehöhlten Hälften ohne allzuviel Mühe, und vor allem ohne Eingriff 
in die Kunstarbeit, auseinanderzunehmen, um den Inhalt prüfen zu können. 
Derselbe hat wahrscheinlich in einer Kreuzpartikel nebst ihrer Authentik be- 
standen. Da nichts davon mehr in dem Pektorale enthalten ist, wird es wahr- 
scheinlich bei Gelegenheit derVeräußerung des Kreuzes entfernt worden sein. 
Die Vorderseite zeigt den Crucitixus in iener eleganten wohlproportio- 
nierten Körperbildung, wie sie seit dem Sommo Giove auf Michelangelos 
Jüngstem Gericht überall Eingang gefunden hat. Die Figur ist an den End- 
punkten von vier Perlenpaaren und in weiterem Umkreis von vier ver- 
schiedenen Edelsteinen in reicher Kastenfassung umgeben.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.