MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 10)

Jl"? 
Behandlung der einzelnen Bauglieder vorausbedingen, eine gewisse Rolle. 
Die Handarbeit muß auch hier auf ein Minimum reduziert werden. 
Trotzdem machen die Wohnviertel neuer amerikanischer oder kana- 
discher Städte durchaus nicht den Eindruck der reizlosen Monotonie. Da 
spielt ein Moment mit, das den Amerikanern einen großen Vorsprung vor 
Europa sichert. 
Ein starker Gemeinsinn und eine große Gleichmäßigkeit der sozialen 
Schichtung - die demokratische Gesinnung des Durchschnittsamerikaners 
 
Wohnhaus, Pelham Manor (N. Y.). Wilson Eyre jun., Architekt 
ist ihr Ausdruck - erzeugen ein viel größeres Vertrauen zur Nachbarschaft 
und eine viel geringere Neigung, sich von der Umgebung abzuschließen, 
wie in Europa. 
Die öffentlichen Straßenanlagen, die durch die Villenviertel moderner 
Städte führen, sind breit, vornehm gehalten, oft von gärtnerischen Anlagen 
durchbrochen. Die Wohnhäuser stehen in grüner Umgebung, die aber nicht 
durch Mauern, Gitter, Zäune, Vorgärten zerschnitten und verdorben wird. 
Niedere grüne Hecken sind dort verwendet, wo unbedingt ein Abschluß 
nötig ist. Sehr häufig ist gar kein solcher vorhanden. Da hoher Baumwuchs 
nur bei großen Gartenfiächen und auch da nur in größerer Entfernung vom 
Hause angewendet wird, stehen die Villen häufig inmitten eines grünen 
Rasen- und bunten Blumenteppichs, der nur durch schmale Wege unter-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.