MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 12)

Stimmungswirkung zusam- 
men, daß man doch immer 
den gestaltenden Künstler 
unserer Zeit hindurchfühlt. 
Namentlich der Farbenge- 
bung fällt ein Hauptanteil der 
Wirkung zu; in der Hand- 
habung starker und doch zu 
einer Einheit zusammen- 
klingender Farben der Bema- 
lung liegt der stärkste Reiz 
der Räume; im Gegensatz zu 
diesen der Farbenfreude 
antiker Kunst zuneigenden 
Raumbildungen stehen zwei 
auf die Farbenenthaltung 
basierte Räume, die vor- 
nehmste, festliche Stimmung 
anstreben. 
Ausstellung österreichischer Kunsrgewerbe. Frisierkassette, Silber, In einem durch den 
entworfen vom Architekten Ad0lf0. Holub, ausgeführt von C. Würbel 
 
einfachen Gegensatz von 
Schwarz und Weiß wirkenden Empfangsraum mit Möbeln aus geschwärztem 
Birnholz mit Perlmuttereinlage erzielt Professor ]osef Hoffmann eine sehr vor- 
nehme Wirkung, die aber erst dann ganz verständlich ist, wenn der bunte 
Wirbeltanz moderner farbiger Damenkleidung sich in ihm abspielt. Auf 
diesen Effekt zielt offenbar 
die außerordentlich einfache 
Formgebung und die Fern- 
haltung jeder dominieren- 
den Farbe hin. Die äußerst 
exakte Durchführung der 
Firma J. Soulek bringt den 
Materialreiz, den matten 
Glanz der Perlmutterein- 
lagen, den auf wenige Stellen 
konzentriertenornamentalen 
Reiz einiger reicheren Details 
zur Geltung, die aber dem 
Rhythmus des Ganzen ein- 
geordnet sind. Wenn hier 
die leichten Anklänge an das 
Empire, durch eine japanisch 
präzise und pointierte Flä- 
 
Ausstellung österreichischer Kunstgewerbe. Korb, entworfen von _ 
F. Hofstätter, ausgeführt von johznn usw Witwe chenbehandlung und einen
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.