MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 12)

973 
chisches Kunstgewerbe als Ausdruck unserer Zeitbedürfnisse, unseres Zeit- 
geschmackes zu schaffen. 
Man darf getrost aus diesen Ausstellungsräumen in die benachbarten 
Säle rnit den Meisterleistungen vergangener Jahrhunderte hinüberblicken und 
wird mit dem erhebenden Gefühle zurückkehren - auch in unserer Zeit wird 
gutes Kunstgewerbe gemacht. 
Das, was noch vor wenig Jahren ein Traum einzelner besonders fort- 
geschrittener Geister war, ist auf dem besten Wege, verwirklicht zu werden; 
das früher überraschend Neue beginnt weite Kreise zu durchdringen, das 
Gesunde und Lebensfähige hat sich Bahn gebrochen und schenkt uns einen 
hoffnungsfreudigen Ausblick in die Zukunft, ein reiches, treibendes Leben in 
der Gegenwart. 
a N dem letzten Buche Ludwig Hevesi's hat Rudolf 
Alt ein literarisches Denkmal erhalten, wie es 
würdiger und vornehmer nicht gedacht werden 
könnte. Das Unterrichtsministerium setzt mit 
.3; diesem Werke in glänzender Weise die Serie 
iv von Veröffentlichungen über die Großen der 
österreichischen Kunst fort, welche vor einigen 
Jahren mit dem Segantini-Buche einen so ver- 
heißungsvollen Anfang genommen hat. Zur 
Durchführung der Alt-Monographie wurde ein 
Komitee eingesetzt, bestehend aus dem Kunstreferenten des Unterrichts- 
ministeriums Ministerialrat Rudolf von Förster-Streffleur (als Vorsitzendem), 
Herrn Dominik Artaria, dem Direktor der Modernen Galerie Dr. Dörnhöffer, 
dem Direktor der k. k. Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt Hofrat 
Dr. J. M. Eder, dem Kunst- 
schriftsteller Ludwig I-Ievesi, 
dem Hofbuchdrucker Adolf 
Holzhausen und dem Maler 
Dr. Rudolf Junk. Die Abfas- 
sung des Textes wurde Lud- 
wig Hevesi übertragen, der 
 
" Rudolf Alt, sein Leben und sein 
Werk. Herausgegeben vorn k. k. Ministe- 
rium fiir Kultus und Unterricht. Text von 
Ludwig Hevesi. Nach dem hinterlassenen 
Manuskript für den Druck vorbereitet 
durch Karl M. Kuzmany. Mit 6x Tafeln Ausstellung österreichischer Kunstgewerbe. Ehrenpreis, entworfen 
und ron Textbildern. Wien rgn. Verlag vom Professor der Kunatgewerbeschule Architekten Otto Prutscher, 
von Artaria ä Co., Fol. VIII, x78 S. ausgeführt von der Wiener Werkstätte 
 
87
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.