MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIV (1911 / Heft 12)

 
 
 
urfllüllnn- ür- 
nnnunlliu nrlnllunll 
llllliunnrmulur sStmn 
timlilli mlurnl- m 
lllilnulm- nourmn u: 
Tiäänznurur 
- tun-S- 
r P I1 irnnmnsllnllu 25 
ä 
Juwelen-, Gold- und Silberwarenlager 
ANTON I-IELDWEIN 
k. u. k. Hofjuwelier 
WIEN, 1., Milchgasse Nr. 2 
rückwärts der Peterlkirche zwilchen Peterlplatz und 
Tuehlauben 
Telephon Nr. 13541 
In der Weihnachtsauutellung de: k. k. Öiterreichilchen 
Museums vertreten 
 
Spiegelfabrik, Glaskbleiferei 
Kunltverglalungen. Flnereien in Gold, Silber 
etc. Sdymarzes und weißes lllarmorglas rnit 
tiefgeätzten vergoldeten Ornamenten oder 
Schriften 
 
 
  
Johann Hrminger 
lDien, XllJz, Sdlallergalle 44 
Telephone 4183, 11265 
Erlte genoßenldjaftl. 
:: IDarenlJalIe Der :: 
Tüdjlerrneiiter IDiens 
Regiltr. GenofIenIclJaft mit befdjr. Haftung 
Vll., Eercluenfelberltr. 45 
Cdze lleubaugaße Teleplyon Ilr. 6979 
wenn BRAUMÜLLER a 5011m 
k. u. k. Hof- und Universitäts -Buchhandlung 
Gegründet 1765. WIEN (seit 1848) I" GRABEN 21 Gegründet H65. 
empfehlen ihr gewähltes Lager von 
VORLAGEN FÜR KQINSTQ IEWERE: 
 
  
  
  
  
  
  
 
  
  
 
  
Goldschmiedekunst, Werken über Ama- der schönen Wissen- 
Kunstschlosserei, teur-Photographie, schaften, 
Kunstschreinerei, Kunstgeschichte, Prachtwerken etc. 
  
 
Ännahme von Abonnement; auf gämtliche Uochen- und Monafygchrnften. 
Direkte Verbindung rnit allen größeren Verlagshandlungen den In- und Auslandes. 
Säßßäßfäßäiäßäßßäßäßßäßä E l G E N E R VE R LH (l I 351536253535355353553555525355 
BRÜCKE, Schönheit und Fehler der menschlichen Gestalt. BÜCHER, Die Kunn lm Handwerk. 3. Auflage K 3.60 
3- Allfllßß K 1-40. Elb- K 3-59 WAAOEN, Die vornehmsten Kunutdenklnller Wiens. 
QUELLENSCHRIFTEN m: Kunstgeschichte und Kumn- 1 Bünde K 14-- 
technik den Mittelalters und der Renniunnce. xl Binde EITELBEROER, Geumrnelte kunllhlltorlache Sehrilten. 
K 80.- 4 Binde K 39.- 
 
  
  
  
  
 
 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.