MAK

Volltext: Monatszeitschrift XV (1912 / Heft 3)

140 
meter) von köstlicher Frische und Naivität des Vortrags, mit zwei Darstel- 
lungen aus der Wolfgangs- und je einer aus der Agathe- und Katharinen- 
legende (Abb. 5 bis 8). Eine Vorliebe für diagonale Verteilung der Hguralen 
Abb. 15. Darstellung jesu im Tempel 1:503) 
Elemente (Kirchenbau Wolfgangs und Enthauptung Katharinens) macht sich 
bemerkbar. Noch ist die Stellung mancher Figuren (der Henker in den 
knappen „Beinlingen") allzu gespreizt, anderes dagegen von vollendeter 
Lebenswahrheit. Ja sogar ein glücklicher Sinn für humoristische Wirkungen
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.