MAK

Volltext: Monatszeitschrift XV (1912 / Heft 3)

192 
The History of English Plate. (The Connoisseur, Febr.) 
HUPPERTZ, A. Edelmetallarheiten. (Die christliche 
Kunst, VIII, 5.) 
Revue de joaillerie, puhlication trirnestrielle. z" annee 
no. x. novembre rgrx. Grand in 8'. u p. avec grav. 
et couverture. Paris, administration, 14, rue du 
quatre Septernbre. 
X. HERALD I K. S PHRAGI ST I K. 
NUMISMAT. GEMMEN KUNDE. 
GRASSET, E. Arrnoiries japonaises. (Art et Decoration, 
Febr.) 
SABATIER, A. Sigillographie historique des admini- 
strations fiscales, cornmunautes ouvrieres et 
institutions diverses ayant employe des sceaux de 
plomb. (XIV: - XVlIll siecles). Plombs histories 
de la Sadne et de la Seine. Paris, Champion, rgrz. 
Grand in-B". 535 p. et planches. 
XI. AUSSTELLUNGEN. TOPO- 
GRAPHIE. MUSEOGRAPHIE se- 
BERLIN 
BENDER, E. Die Plastik auf der Winteraus- 
stellung der Berliner Sezession. (Deutsche Kunst 
und Dekoration, Febr.) 
Die Winter-Schwarz-Weißausstellung der Berliner 
Sezession. (Deutsche Kunst und Dekoration, Febr.) 
Friedrich der Große in der Kunstausstellung der 
königlichen Akademie der Künste zu Berlin. 
jän. - März rgrz. 75 S. mit 32 Taf. und 1 Bild- 
nis. B". Berlin, F. Bruckxuann (Zweignieder- 
lassung). M. 1.30. 
SPRINGER, j. Die Schmidt-Ausstellung im 
Berliner Kupferstichkabinett. (Kunstchronilt, N. 
F. XXIII, rB.) 
WESTHEIM, P. Gedeckte Tische aus der Aus- 
stellung im Hohenzollern-Kunstgewerbehaus. 
(Deutsche Kunst und Dekoration, März.) 
BREMEN 
scnöuanmaun, w. Die Ausstellung G98 
Deutschen Kilnstlerhundes. (Die Kunst filr Alle, 
XXVII, u.) 
CHARLEROI 
VITRY, P. Les Expositions ren-ospectives de 
Tournai, Malines et Charleroi, rgu. (Les Arts, 
Febr.) 
DORTMUND 
BAUM, A. Kleiner Führer durch die Sammlungen 
des städtischen Kunst- und Gewerhernuseurns zu 
Dortmund. Im Auftrage der städtischen Behörden 
bearbeitet. 29 S. mit 4 (x iarb.) Grundrissen. 8'. 
Dortmund, F. W. Ruhfus. zo Pfg. 
DRESDEN 
SCHUBERT-SOLDERN, F. v., s. Gr. V. 
HAMBURG 
PAGENSTECHER, R. Die Sammlung Reirners 
in Hamburg. (Museumskunde, VHI, r.) 
LEIPZIG 
SCHINNERER, j. Das deutsche Buchgewerbe- 
museum. (Archiv für Buchgewerhe, jin.) 
- - Die SamrnlungBecher im Buchgewerbemuseum 
zu Leipzig. (Mitteilungen aus den Sächsischen 
Kunstsammlungen, ll.) 
LÜBECK 
Die Ant-iquitätensammlung jensen. (Internationale 
Sammler-Zeitung, IV, 5.) 
MECHELN 
VITRY, P. Les Exposition: retarospectives de 
Tournai, Malines et Charleroi, rglr. (Les Arts, 
Febr.) 
MÜNCHEN 
Keramik, Europäische, des XVI. bis XVlIl. jahr- 
hunderts, ferner Arbeiten in Glas, Metall sowie 
Uhren aus dem Besitze des Freiherrn R. v. Gasser. 
Auktionskatalog. X, 8x S. mit Abb. und 22 Taf. 
F01. München, Helbing. M. 4. 
- WOLF, 6.]. Die Wintersusstellung der Münchner 
Sezession. (Die Kunst für Alle, XXVII, n.) 
PARIS 
GRAUTOFF, O. Die angewandte Kunst im Pariser 
Herbstsalon rgrr. (Kunstgewerheblatt, Febr.) 
TOURNAI 
VITRY, P. Les Exposidons retrospectives de 
Touruai, Malines et Charleroi, rgrr. (Les Arts, 
Febr.) 
WIEN 
FISCHEL, H. Die Ausstellung österreichischer 
Kunstgewerbe im k. k. Österreichischen Museum. 
(Dekorative Kunst, März.) 
LEVETUS, A. S. Arts and Crafts at the Austrian 
Museum for Art and lndustry. (The Studio, 
Fehr.) 
- MASCHA, O. Die internationale Plakatausstellung 
in der Wiener „SezessiorW. (Internationale 
Sammler-Zeitung, IV, 4.) 
RÖSSLER, A. Ausstellung österreichischer Kunst- 
gewerbe rgrt-ra. (Deutsche Kunst und Dekora- 
tion, Febr.) 
- s. Gr. Vll. 
WALDE, K. Ausstellung österreichischer Kunst- 
gewerhe. (Textile Kunst und Industrie, V, a.) 
 
Alle für „Kunst und Kunsthandwerk" bestimmten Sendungen sind an die Redaktion dieser Monatsschrift, 
Wien, I., Stubenring 5, zu richten. - Fili- die Redaktion verantwortlich: Franz Ritter.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.