MAK

Volltext: Monatszeitschrift XV (1912 / Heft 3)

Kürzeste Zugsverbindungen. 
Gültig vom 1. Oktober 1911, 
WienäPontufel iVenedig - Rom und Xnilnnd 
Genun und Wien 7 Triest. 
xb Wiuu Wcstb. . 
„ Wien Slidb. 
u Klagenfud . 
- _ Triest x. k. m. n 
„ Villach 11.11 
, Poubxfvl. 
_ Vcnodiz. 
fs aisewagen zw.SL)iichael-Poutnfcl. 'Schl WAKEDZVLWIOD- 
Ümwdi -Rom.speiscwagvnzw SLVeita. a s: -Pnnml'cl. 
im": nne Wivn-Venvlligi "mwÄ 
wianiLemhex-g-Odensarliiaw u. Gzernow t: 
BukarestJionstanzu-Konntmtiiypel 
äabwicu Nonlhhi. uillAj-GZD" 9105-3 
„ Kmkum. . M0 4: 
"m. MLFXHYWI}! 
u llwx-nuxviiz 
_ Bukarest (n 
„Knuslauza . . ,. 
, Kmßminßpelwl. . . 
0' auPudvrnloczys 
u, , m. (I'ma 
345V. Kiew Llßtrrsb 1.}. 
u s DISßW. zw. Wie -Lorullerg. g Spmsew. -. . w .. . 
G Es ÄVS E 1945517 g,u,w,g,y_p. ß Sc lnfw. zw. Krukuu-ltzk: y. Speisow. zw. Knlouicn-Bukarc , 
i? ]Sonnlzxg, Dienslag u. Duuncrslng. - Munln Mittwoch u. Frmlng 
: eisew. zw. Rzeszow-Czernuxvib. a Scblufw. Vilicn-Lemhwrg. 
f Slzlmlafw. zw. Wieu-Podwoiouyska. Speise zw. Krakau-Pud- 
GCOCCUOGUOCGGO ' 
wwaluczyska. "Mittwoch, Frcikay u. Sounlug. I Dienstag, Douuerslng 
. 
gib VY u EÄJ Bllf 
an Mnrienlzml . 
. , . . . g 
Direklo Wngeu 1., II. u. ILL Klasse ZWi5Ch8JwiBD_KBfi:b.iki [L 
und Wicn-Eger. l Direkte Wagen L, II. und XII. Klasse Wie _ 
Leipzig. l Direkte Wägen 1.. H. u. III. Klasse Franzensbad-Wicn 
Stndtburenu der k. k. österreichischen Stnntsbuhnen 
in Wien. 1.. Kärntnerrixxg 7 (Hutel Bristol), und V 
Amü. Vcrkehrsbureuu der Lk. hat. Shutsbahnen in Berlin unlur rlliudun 47 
Dortaelbst Fahrkartcnausgabe, Erteilung von Auskünlken, Verkauf vor: 
Plh liinen im Taschenicrmat. Lclitvrc sind auch in allen Tahiklruükrl: 
und eiluugsversclxleißnn erhjlklich. Die Nachtzeiten von CM abend; 
bis Bä lrüh sind durch Uniersireichen der MinutenziHern bezeichnet.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.