MAK

Volltext: Monatszeitschrift XV (1912 / Heft 6 und 7)

3th) 
oder Holz - geschnitten 
und gemeißelt wird, er- 
zieht zu monumentalem 
Empiinden; die groß- 
zügige Einfachheit, die 
angestrebt und erreicht 
wird, ist den führenden 
Künstlern Barwig, Breit- 
ner, Straßer zu verdan- 
ken. Viele Arbeiten konn- 
ten diesmal im Freien 
aufgestellt werden (in der 
Gartenanlage) und be- 
stehen vortrefflich diese 
Probe auf ihre dekora- 
tive Wirkung. Es ist eine 
überraschende Menge 
plastischer Talente auf 
diese Art zur Geltung 
gelangt. Unter den Kur- 
sen der allgemeinen Ab- 
teilung wirkt die Vor- 
führung zahlreicher tüchtiger Leistungen des Schriftkurses (v. Larisch) 
ungemein anregend. Die Ausgestaltung dieses wich- 
tigen Gebietes gewinnt immer mehr an Breite und 
Tiefe und trägt der Bedeutung künstlerischer Schrift- 
behandlung sowohl durch ein logisch entwickeltes 
Lehrsystem als durch eine glückliche Mannigfaltig- 
keit praktischer Anwendungsformen Rechnung. Eine 
heute bereits reich gestaltete Ausbildung der Arbeits- 
behelfe (des Schrift- 
materials) und das 
eingehende Studium 
moderner Arbeits- 
weise und alter 
Schriftkunst ver- 
einigten sich, um 
zu einem bedeuten- 
 
Frühjahrsausslellung österreichischer Kunstgewerbe. Kretonkissen, in 
Applikationstechnik, von Milla Weltmann 
 
Frühjahrsausstellung österrei- 
chischer Kunstgewerbe. An- 
hänger, Gold, oben Platin, 
Blumenkorb mit Perlherzen, 
Brillanten und Diamanten, 
nach Entwurf vom Architekten 
Karl Witzrnann, ausgeführt 
von Anton Heldwein 
denAufschwung des 
Schriftwesens zu 
führen; die Ausstel- 
lung führt hier treff- 
lich das erreichte 
Niveau vor Augen. 
 
Frühjahrsausstellung österreichischer Kunst- 
gewerbe. Anhänger, Silber, teilweise ver- 
goldet, mit Turmalin, Entwurf und Aus- 
führung von Louisa v. Kalmär
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.