MAK

Volltext: Monatszeitschrift XV (1912 / Heft 6 und 7)

 
Frühjahrsausstellung öster- 
reichischer Kunstgewerbe. 
Putto, nach Entwurf von 
Professor M. Powolny, aus- 
rat Dr. Vetter den 
Festvortrag über die 
Bedeutung desWerk- 
bundgedankens in 
Österreich. Hierauf 
folgte ein zwei- 
stündiger Rundgang 
durch die Frühjahrs- 
ausstellung des k. k. 
ÖsterreichischenMu- 
seums und der k. k. 
Kunstgewerbeschule, 
bei welchem, wie 
auch bei der darauf 
folgenden Versamm- 
lung in der Handels- 
kammer und gele- 
gentlich des Banket- 
tes im Rathause am 
9.]uni die beidenVor- 
sitzenden des Deut- 
schen Werkbundes 
 
geführt von der Wiener 
Keramik 
Hofrat Bruckmann 
und Geheimer Rat 
Dr. Muthesius die hohe, mustergültige 
Entwicklung der österreichischen Kunst- 
industrie und der k. k. Kunstgewerbeschule in begeisterten Worten feierten. 
Am 7. Juni nachmittags fand in der Handels- und Gewerbekamrner 
eine Geschäftssitzung 
des Deutschen Werk- 
bundes statt, in welcher 
Leipzig als Ort der 
nächstjährigen Tagung 
gewählt wurde. Am 
Abend desselben Tages 
hielt im Großen Musik- 
vereinssaal Dr. Fried- 
rich Naumann (Berlin) 
einen glänzenden, hin- 
reißenden Vortrag über 
Volkswirtschaft und 
Kunst. Am Samstag, 
den 8. ]uni fand eine Be- 
sichtigung des k. k. Ge- 
Frühjahrsausstellung österreichischer Kunst- 
gewerbe. Figur „HerbsW, nach Entwurf von 
Professor M. Powolny, ausgeführt von der 
Wiener Werkstätte 
 
Frühjahrsausstellung österreichischer Kunstgewerbe. Hundegruppe, Majo- 
lika, von Olga Sitte 
50
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.