MAK

Volltext: Monatszeitschrift XV (1912 / Heft 6 und 7)

332 
gefaßt zu zeigen an den besten Leistungen Lucian Bernhards, Julius Klingers, Kainers, 
Deutschs, Jentschü 
Die Auslandskunst stellt sich nur sehr frugal dar. Gari Melchers, der übrigens jetzt 
in Weimar lebt, ward schon erwähnt. Dann fallen Sorola y Bastida auf mit sonnenprallen 
hitzigen Stimmungen des Südens, geblähten roten Segeln, dampfenden Stieren und glühen- 
dem weißen Meeresbrand; das funkelnde Boulevardnachtstück von Le Sidaner, ein prickelndes 
Pizzicato farbiger Lichter. Und ersten Rang erweist das originelle und starke Werk Frank 
Brangwyns „Im Metalladen" mit seinen dumpfen, tiefen Harmonien und dunkelschwelenden 
Dämmerungen alter Messing- und Kupferkufen, aus deren Gewirr ein braunes Weib im 
roten Kleid und ein Grünrock gespenstisch flackernd auftauchen. 
Brangwyn führt auch in der kleinen, sehr gewählten Gruppe englischer Graphik an. 
Der Kenner freilich findet unter den Blättern von Legros, William Strang, Francis Dodd, 
Gordon Craigh nur Längstvertrautes, und für das große Stammpublikum sind sie zu feine 
Kammermusik, und die ob ihrer schlechten Beleuchtung auch sonst wenig lockenden 
Kabinette werden ängstlich gemieden. 
Ich zeichne noch ohne Zusammenhangs-Ehrgeiz einige Eindrücke auf, die geblieben; 
blauweiße Marinen und Wäscherinnen von Bartels; die rote Sieben der Sabine Reicke, 
dralle Sweater-Girls in grünem Hörner- 
schlitten; die Familie Muthesius von 
Julie Wolf-Thorn im grünweißer Land- 
hausatmosphäre und mit dem italieni- 
. . . .2 1 . , „ schen Typ von Mutter und Kindem;der 
" Wintertag von Egon von Kameke mit 
Schnee und grünrilligen Holzwänden 
der Speicher am Stand; das Erntebild 
von Ludwig Muhrmann mit weißen 
Schnittern im gelben Korn unter glasig- 
blauem Himmel, eine gebannte Mittags- 
schwüle; die Alte von Artur Wake, 
r 1 l v ' ' wächsern pergamenten mit frierendem 
Blick ins Nichts; Wolfgang Millers 
Schlittschuhläufer auf nächtlicher Fahrt 
in einer malerischen Harmonie aus 
Wolkenschleiem, Mondsilber und dem 
grauglitzigen Stahl der gefrorenen Flä- 
che. Gallhofs „Versuchung des Ritters", 
die vehement gemalt wirkungsvoll den 
eisengepanzerten Mann, das üppige 
Fleisch der nackten Frau und den dür- 
ren Leib der Kupplerin kontrastiert; 
Toeppers grüne Dame, eine schweiflge 
Krinolinen-Etude und Pfuhles blaue 
Madonna im fiächigen Freskostil vor 
einem trocken körnigen rotstreiflgen 
Hintergrund. 
Gute Tierstücke sieht man von 
Schramm-Zittau (spielende Gänse im 
aufzischenden Wasser). Käthe Olshau- 
_ _ __ _ A sen-Schönbergers Flamingos, in schau- 
Fnihjahrsausstellung osterrelchlscher Kunstgewerbe. Ofen 
aus vertieften Kacheln, grün glasiert, mit bemalten Kacheln, mig blaßrosa" Puderhauchtone? und 
nach Entwurf von Robert Obsieger, ausgeführt von Rudolf Wenkßs Bßßtßllßel an der Sßhotüsßhen 
Sommerhuber Küste, Schwimmvögel mit gelbem 
r i 
. 
. 
i
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.