MAK

Volltext: Monatszeitschrift XV (1912 / Heft 8 und 9)

den Hals offen lassenden Leinenkragen und dem mächtigen Zweimaster 
(Abb. 30). Reizend ist auch die Reihe von Empirepuppen, die ein Spielzeug- 
fabrikant der damaligen Zeit in seinem Musterheft abbildet, in ihren weit aus- 
geschnittenen, hellen Ballkleidern von kurzer, durch eine große Schleife 
gegürteter Taille und mit der von großen Straußenfedern gekrönten turban- 
ähnlichen Coiffure (Abb. 31), oder eine andere Serie gleicher Provenienz, 
deren Charaktere teilweise dem Napoleonischen Kreis entnommen sind 
(Abb. 32). Und ihnen gibt die Zeit der Restauration, Louis Philippes, des 
Bürgerkönigs (Abb. 33), und des zweiten Kaiserreiches, an Chic und distin- 
giertem Geschmack in allem Kostümlichen nichts nach. Aus der ersten Epoche 
sei hier ein niedliches Gedicht mitgeteilt, das sich im „Journal des Dames et 
des Modes" von 1821 befindet und uns einen Begriff geben kann, aus was 
die Ausstattung einer nach damaligem Pariser Modebegriff elegant gekleideten 
Puppe zu bestehen hatte: 
Adele a peine avait six ans: 
Age d'or de la vie oü l'on n'est occupee, 
i Que du soin d'orner sa poupee; 
Adeline en faisait ses plus doux passe-temps. 
Il faut pour sa poupee une robe, des gants, 
Souliers mignons, large ceinture, 
Schall, collier et ce qui s'ensuit, 
Plume de coq, dont on fait un esprit; 
En un mot cornplete parure, 
Tout ce qu'il faut au bal pour attirer les yeux, 
Bref, ce qui fait qu'en voyant une belle, 
Que parent ses attraits et la mode nouvelle, 
Chacun s'ecrie: elle est aux mieux! 
Pourquoi, lui dit un jour un g_rave personnage, 
Parer votre poupee avec de tels habits? 
Il serait rnieux, a mon avis, 
De lui donner celui des enfants de votre äge: 
Petit robe et pantalon, 
Chapeau noue sous le menton, 
Cheveux boucle's ajustements commodes, 
Tels qu' on les a depeints dans le Journal des modes. 
Die städtischen Modepuppen sind nicht die einzigen Kostümüguren: 
Bekannt sind die T rachtenpuppen, wie sie seit Ende des XVIII. Jahrhunderts 
in allen Teilen Deutschlands, aber auch den verschiedenen Landschaften 
der Alpenländer, Frankreichs und hauptsächlich Italiens vorkommen und an 
die die moderne künstlerische Reformbewegung im Puppengewerbe, zuerst 
in München, dann auch in Berlin, Dresden, Karlsruhe, anknüpfte. Ihnen 
gesellen sich die verschiedenen Berufstypen, Schornsteinfeger, Jäger, 
Soldaten aller Waffengattungen und Dienstgrade zu. Zwei kulturhistorisch 
wichtige Puppenkategorien bilden die für die Krippen und für das 
E5
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.