MAK

Volltext: Monatszeitschrift XV (1912 / Heft 11)

I. Herr Dr. Karl I-Ioley, Sekretär der k. k. Zentralkommission für Denkmalpflege: 
„Die Erneuerung der kirchlichen Kunst" (mit skioptischen Demonstrationen) am Donners- 
tag, den 21. November 1912. II. I-Ierr Regierungsrat ]osef Folnesics, I. Vizedirektor des 
k. k. Österreichischen Museums: „Über moderne Gartenkunst" (mit skioptischen Demon- 
strationen) am Donnerstag, den 28. November 1912. III. Herr Professor Dr. Philipp M. 
Halm, königlicher Konservator am bayrischen Nationalmuseum (München): „Konrad 
Meit, der Zeitgenosse und Freund Dürers" (mit skioptischen Demonstrationen) am Donners- 
tag, den 5. Dezember 1912. IV. I-Ierr Dr. Paul Ganz, Professor an der Universität und 
Direktor der ÖEentlichen Kunstsammlung in Basel: „Meisterwerke Hans Holbeins" (mit 
skioptischen Demonstrationen) am Donnerstag, den 12. Dezember 1912. V. Herr Dr. 
Max Dvoiäk, o. ö. Professor an der k. k. Universität in Wien: „Lionardos Bedeutung für 
die Entwicklung der Kunst und Wissenschaft" (mit skioptischen Demonstrationen) am 
Donnerstag, den 2. Jänner 1913. VI. Herr Regierungsrat Dr. Heinrich Zimmermann, 
Kustos und Leiter der Bibliothek am k. k. kunsthistorischen I-Iofmuseum: „Über Bestim- 
mung und Datierung historischer Bildnisse" (mit skioptischen Demonstrationen) am 
Donnerstag, den 9. Jänner 1913. VII. Herr Dr. Hans Schrader, o. ö. Professor an der 
k. k. Universität in Wien und Direktor der Antikensammlung des Allerhöchsten Kaiser- 
hauses: „Das griechische Wohnhaus" (mit skioptischen Demonstrationen) am Donnerstag, 
den 16. Jänner 1913. VIII. Herr Dr. Arpad Weixlgärtner, Kustos am k. k. kunsthistorischen 
Hofmuseum: „Über Pettenkofen, zweite Epoche seines Lebens" (mit skioptischen Demon- 
strationen) am Donnerstag, den 23. ]änner 1913. IX. Herr Dr. Hermann Ubell, Direktor 
des Museum Francisco-Carolinum in Linz: „Der gotische I-Iochaltar von Keferrnarkt, ein 
Hauptwerk der deutschen Plastik" (mit skioptischen Demonstrationen) am Donnerstag, 
den 30. jänner 1913. X. Herr Hofrat Dr. Emil Reisch, o. ö. Professor an der k. k. Universität 
in Wien und Direktor des k. k. Archäologischen Institutes: „Der Diokletians-Palast in 
Spalato" (mit skioptischen Demonstrationen) am Donnerstag, den 6. und 13. Februar 1913. 
XI. l-Ierr Dr. Gustav Glück, Leiter der Gemäldegalerie des Allerhöchsten Kaiserhauses: 
„Aus Rubens' Jugendjahren" (mit skioptischen Demonstrationen) am Donnerstag, den 
20. Februar 1913. XII. Herr Dr. Hermann Egger, a. ö. Professor an der k. k. Universität 
in Graz: „Römische Studienjahre eines niederländischen Künstlers des XVI. Jahr- 
hunderts" (mit skioptischen Demonstrationen) am Donnerstag, den 27. Februar 1913. 
XIII. Herr Hofrat Dr. Eduard Leisching, Direktor des k. k. Österreichischen Museums 
für Kunst und Industrie: „Franziszeische Kuns " (mit skioptischen Demonstrationen) 
am Donnerstag, den 6. März 1913. XIV. Herr Franz Öizek, Professor an der k. k. Kunst- 
gewerbeschule des k. k. Österreichischen Museums: „Künstlerische Erziehung der 
Jugend" (mit skioptischen Demonstrationen) am Donnerstag, den 13. März 1913. XV. Herr 
Dr. Robert Stiaßny, Dozent an der k. k. technischen Hochschule in Wien: „Deutsche 
Romantik einst und jetzt" (mit skioptischen Demonstrationen) am Donnerstag, den 
2o. März 1913. 
Außerdem veranstaltet die Direktion drei volkstümliche Museumskurse zu je fünf 
Vorträgen an Sonntagnachmittagen von 4 i], bis 6 Uhr, zu welchen die Karten (Einschreib- 
gebühr 50 Heller) in erster Linie für Lehrpersonen und Kunsthandwerker reserviert sind. 
Das Programm dieser volkstümlichen Museumskurse ist folgendes: 
I. Herr Hofrat Dr. Eduard Leisching, Direktor des k. k. Österreichischen Museums 
für Kunst und Industrie: „Einführung in die allgemeine Kunstgeschichte VI (Renaissance)" 
(mit skioptischen Demonstrationen) am 17., 24. November, 1., 8. und 15. Dezember 1912. 
II. Herr Dr. Richard Ernst, Kustos-Adjunkt am k. k. Osterreichischen Museum für Kunst 
und Industrie: „Deutsche Kunst im Mittelalter (Architektur, Malerei, Plastik und Kunst- 
handwerk)" (mit skioptischen Demonstrationen) am 5., 12., 19., 26. Jänner und 2. Februar 
1913. III. I-Ierr Dr. August Schestag, Kustos am k. k. Osterreichischen Museum für Kunst 
und Industrie: „Geschichte des österreichischen Kunstgewerbes im XIX. jahrhundert" 
(mit skioptischen Demonstrationen) am 16., 23. Februar, 2., 9. und 16. März 1913.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.