MAK

fullscreen: Alte und Moderne Kunst XVII (1972 / Heft 122)

liche Produktivität; allein die Münchner Samm- 
lung besitzt von ihm 24 Statuetten und Reliefs". 
„Elhaten ist... kein Meister von großer Origi- 
nalität, eher - wie viele deutsche Kleinplastiker 
des Hochbaracks - ein Eklektizist, manchmal 
fast ein Kopistts." Dies belegt auch das mono- 
grammierte, um 1705-1710 entstandene Relief 
des Parisurteils" (Abb. 18), das trotz aller Per- 
fektion noch etwas reizvolle Naivität spüren 
lößt; als Kompositiansvorlagen dienten Stiche 
von W. Swanenburg nach J. Miereveldt und von 
Gerard de Jode. Die Statuetten Elhafens, wie 
beispielsweise Bacchus und Venus" (Abb. 19), 
entsprechen - im Gegensatz zu Leoni - in ihrer 
glatten Eleganz durchaus den Figuren der Re- 
liets. 
Wiederum aus Tirol stammt der Bildhauer und 
Elfenbeinschnitzer Simon Troger (1683-1768), der 
nach der Lehre in Meran in Innsbruck bei Niko- 
laus Moll uncl ab 1730 in München bei Andreas 
Faistenberger gearbeitet hat, dann eine eigene 
Werkstatt in Haidhausen bei München gründete. 
Sein Name ist vielfach zum Sammelbegriff für 
kombinierte Holz-Elfenbein-Bildwerke geworden, 
jedoch wenden auch andere, vornehmlich Tiroler 
Schnitzer, diese Technik an. Philippovich er- 
 
17 Antonio Leoni, Scipio läßt iberische Gefar 
frei. Düsseldorf, um 1712. 29,1 x 63 cm 
18 lgnaz Elhafen [Tirol], Parisurteil. Düsseldar 
1705-1710. 14,3 x 24,4 cm 
19 lgnaz Elhafen (Tirol), Bacchus und Venus. 
seldort, um 1708-1715. H 32,9 bzw. 32,1 
20 Balthasar Permaser, Endymion. Um 16B[ 
1690. H 9,5 cm, B 14,2 cm 
Anmerkungen 47-50 
" Kot. Berliner, Nr. 414-437. 
1' Ch, Theuerkauff, a. a. 0. (Anm. 4a), s. 94. 
" Kat. Berliner, Nr. 431. - Ch. Theuerkauff, u. a. O. 
4a), s. 129, Nr. 4a. 
S" Kat. Berliner, Nr. 427, 428. - Ch. Theuerkautf, G. 
(Anm. 46), S. 143, Nr. 107,103.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.