MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 1)

aus; der Schnurrbart gibt ihm etwas ausgesprochen Porträthaftes. Man 
fühlt sich versucht, das Bildnis eines Mitgliedes der Familie der Zelking 
darin zu suchen, doch gibt die Überlieferung gar keinen Anhaltspunkt hierfür, 
und der oben erwähnte Grabstein Veits von Zelking zeigt ganz andere 
Züge. (Höhe der Statue x77 Zentimeter.) 
Dem heiligen Georg steht auf dem andern Altarflügel der heilige 
Florian gegenüber wie ein Bildnis der vita contemplativa der vita activa 
(Abb. 48 bis 49). Er steht, ähnlich gerüstet wie der Reiterspatron, mit leicht 
auseinander genommenen Beinen eigentümlich unsicher da, so daß keines 
d er beiden Beine 
als Stand- oder 
Spielbeinbezeich- 
net werden kann. 
Auch seine Ge- 
stalt ist jugend- 
lich schlank, nur 
läßt der verhärm- 
te Ausdruck des 
unbärtigen Ge- 
sichtes ihn älter 
erscheinen. Die- 
ser Ausdruck ist 
wohl als Teil- 
nahme an dem 
Unglück zu deu- 
ten, das zu lindern 
er berufen ist; 
tatsächlich neigt 
er das Haupt, die 
Augen senkend, 
in der Richtung 
gegen die bren- 
nende Burg zu 
seinen Füßen, auf 
die er mit der 
Rechten Wasser 
gießt, während 
die Linke die 
mächtige Tur- 
nierlanze hält. 
Seine Rüstung 
zeigt, wie schon 
erwähnt, den im . 
WeSenniChen glei- Abb. 43. Tod Marions (Detail)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.