MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 2)

"JI 
Marke, darunter die nicht mit Sicherheit lesbaren Worte „Christanus 
Vest" oder „Chrisantus Vest" und die jahrzahl 1610 mit einem Schnörkel 
(Abb. 29). Diese beiden Figuren des Mars und der Venus gehören der 
Serie der Planetengottheiten an. Sie wurden auf der Leibung der hiernach 
benannten Planetenkrüge in einer Reihe angeordnet und mit im zweiten 
Brande schmelzbaren Farben bemalt. Zwischen den einzelnen Figuren 
erscheinen Maiglöckchen, Karyatiden oder große Rauten angeordnet 
(Abb. 19). Nicht verständlich sind die auf der Rückseite des Mars- 
modelles eingekratzten Worte „in suigina". Vielleicht verließ Kaspar II 
Vest, welcher im Februar 1603 Barbara, die Witwe nach Leonhard Roming, 
Bäcker in Creußen, geehelicht hatte, vor 1610 seine Vaterstadt, um sich in 
Schwaigen bei Dingol- 
iinginNiederbayernoder 
in Schwajg bei Erding 
in Oberbayern niederzu- 
lassen, und schnitt dort 
für die Töpfereien Creus- 
sens Modelle. Die Suche 
nach dem Namen Vest 
ergab allerdings in bei- 
den genannten Orten ein 
negatives Resultat; da- 
gegen ist dieVer- 
wendung sämt- 
licher von Kas- 
par Vest model- 
lierten Planeten- 
tiguren auch auf 
Erzeugnissen 
aus gewöhnli- 
chem Hafnerton 
bewiesen. Das 
beste Beispiel ist 
vielleicht das 
Tintenzeug der 
Sammlung Al- 
bert Oppenheim 
in Köln (Abb. 30]. 
Somit waren die 
Vestschen Mo- 
delle auch Haf- 
nern andern Or- 
tes zugänglich. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Abb. 30. 
Timenzeug in Gestalt eines Ofens, bunt glasierte Hafnerware mit Benutzung der 
Bei der Apostel- Planetenfiguren des Kaspar Vest, erstes 1mm des xvn. jahrhunderts (Vgl. Abb. 2a) 
13
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.