MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 2)

 
Abb. 3x. Scherzgefäß aus grün glasienern Hafner- 
ton rnit Benutzung der Apostelfrguren des Kaspar 
Vest 
beliebtesten Typen der emaillier- 
ten Gefäßgruppe, den Planeten- 
und Apostelkrügen, erscheint somit 
festgestellt. Er lieferte weiters 
Modelle für die Auflagen der un- 
bemalten Gefäßgruppe, Masken 
und einzelne weibliche und männ- 
liche Köpfe im Charakter der 
Arbeiten seines Vaters, aber 
weniger hoch im Relief 
(Abb. 33 und 34). 
Für das Creußener 
Töpferhandwerk in ähn- 
licher Weise war Georg I 
Vest tätig, im März des 
Jahres I 574 als ältester Sohn 
des I-Iafners und Bürger- 
" Eine in etwas größerem Maßstab 
ausgeführte Apostelserie gehört nicht Kas- 
par Vest, sondern einer späteren Zeit an 
und wurde von Balthasar Sayler (ab 1652 
Meister in Creußen) verwendet. 
serie, die ebenfalls von Kaspars II Hand 
stammt, trifft die gleiche Erscheinung zu. 
Die Figuren dieser Folge kehren auf 
einem Scherzgefäß aus grün glasiertem 
Ton (Abb. 31) sowie auf einem Puppen- 
ofen im Österreichischen Museum wieder 
(Abb. 32). Sie wurden mit denselben 
I-Iohlformen hergestellt wie die Apostel- 
Figuren auf den Krügen der Creußener- 
Steinzeugtöpferf Der künstlerische An- 
teil des Kaspar II Vest an den zwei 
 
 
 
 
 
 
 
 
Abb. 32. Ofenmodell oder Ofen einer Puppenstube, grün glasiert, 
mit Benutzung der Aposrelfrguren des Kaspar Vest. gefertigt vom 
Hafner Melchior Herburger in Nürnberg, Österreichisches Museum
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.