MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 2)

106 
Das Modell zu dieser Kachel befindet sich im Besitz des Verfassers. Ebenda 
ein buntglasiertes Kachelmittelstück mit der Figur des Josua oder des Gedeon, 
1628 bezeichnet (Abb. 46). 
Die Kachelumrahmungen des Ottensteiner Ofens sind flacher gehalten 
als jene, die wir bisher bei den Kacheln des Johannes Vest vorgefunden 
haben. Da dieser Rahmen 
zudem bei der Passions- 
folge der unzweifelhaft 
Georg Vestschen Kacheln 
wiederkehrt, stammt er 
vermutlich von der Hand 
dieses Künstlers. Eine 
kurze Zeit gemeinsamer 
Arbeit könnte solches er- 
klären oder aber es haben 
beidejohannesundGeorg, 
Modelle für ein und die- 
selbe Hafnerei geliefert, 
die dann nach Belieben 
die Einsatz- und die Rah- 
menstücke auswechselte. 
Über die persönlichen 
Verhältnisse des produk- 
tivsten Mitgliedes der Fa- 
milie, des als ältester Sohn 
des Bürgermeisters und 
I-Iafners Thomas Vest im 
Jahre x574 geborenen 
Georg Vest, haben wir 
bereits oben einiges mit- 
geteilt. Nach seinem Ab- 
leben im Jahre 1624 ehe- 
lichte die Witwe Anna, 
eine geborene Banck, den 
I-Iafner Lorenz Speckner 
Abb.44. Kachel mit der Personifnkakion der Luft, Bossierer Johannes und übefsiedelte in das 
v vesmm "so" Anwesen des zweiten 
Gatten (heutige Hausnummer gg). Das Hafnerhaus des Verstorbenen 
(heutige Nummer 86) kam an die Tochter Georgs, Anna, die sich bald 
mit dem Hafner Niklas Göschl aus Neustadt am Kulm vermählte. Im 
Besitze der Familie Götschel ist das Haus heute noch. Das zweite Kind 
Georgs, Georg III, erhielt ein Haus unweit des Strohweihers, zwischen 
diesem und dem väterlichen Hafnerhaus gelegen. Georg III, geboren 1615, 
folgte nicht dem Berufe seines Vaters, sondern wurde Viehhändler.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.