MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 2)

Vests ist eben in der 
ersten Zeit für die Außen- 
welt ein Geheimnis ge- 
blieben; dies lag im Ge- 
schäftsinteresse der Leu- 
poldschen Werkstätte. 
Erst später war es Vest 
vergönnt, durch Bezeich- 
nung seiner Arbeiten 
sich den ihm gebühren- 
den Anteil bei der Her- 
stellung der schönen 
Öfen zu sichern. 
Eine bezeichnete 
Arbeit Georg Vests klärt 
uns über sein Verhältnis 
zur Nürnberger Ofen- 
keramik auf. Es ist ein 
Modell aus weißem ge- 
brannten Ton mit der 
Darstellung des Ölber- 
ges (Abb. 47). Rückseitig 
findet sich die einge- 
grabene Inschrift: „Im 
Verlag Weypolds (Ley- 
polds) machts Georg 
Vest von Kreysen 1607 
am 23"" Januari." Das 
Österreichische Museum 
besitzt mit diesem sig- 
nierten Werk des Mei- 
sters den Schlüssel zur 
Bestimmung einer Reihe 
schöner Öfen auf der 
Burg zu Nürnberg. Die 
Kachel mit der Ölberg- 
szene und mit einer 
Umrahmung, die auch 
bei den Kacheln des 
Johannes Vest auf dem 
Ottensteiner Ofen wie- 
derkehrt, findet sich an 
dem Ofen im sogenann- 
ten Adjutantenzimmer 
Abb. 48. Grüner Ofen auf der Burg zu Nürnberg. mit Kacheln vonjohannes 
Vest und Georg Vest
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.