MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 3)

mit dem Griffel ins Leder gedrückte Vorzeichnung. Die Bände mit dem 
Druck von 1477 (Fig. 5), von 1479 (Fig. 6) und von 1481 (Fig. 7) wurden 
allerdings später einmal mit Bogenstempeln mehr oder weniger übergoldet, 
fast durchgehends der letztere, aber man sieht noch jetzt neben der stark 
glänzenden neueren Vergoldung den matten Schimmer der ursprünglichen 
Pinselvergoldung; auch 
schwarze Farbe wurde 
auf der Decke Fig. 7 ein- 
gemalt. Die späteren 
Eindrücke des Bogen- 
satzes sind in den Abbil- 
dungen Fig. gund Fig. 1 1 
deutlich sichtbar. Und 
mit dieser Nachvergol- 
dung ist doch wohl die 
Ergänzung der damals 
zerstörten Teile des 
durchbrochenen Leders 
gleichzeitig. Wie plump 
und unzureichend sie 
austiel, zeigt Fig. g. 
Was ferner alle Ugel- 
heimer-Bände, trotz der 
angedeuteten Stilver- 
schiedenheit zusammen- 
hält, ist der Gebrauch 
von zweierlei sehr klei- 
nen Stempeln, erstens 
muschelförmigen": und 
zweitens halbmondför- 
rniggebogenemDiehalb- 
mondförmigen Stempel 
erscheinen nicht im 
Spiegel, sondern nur in 
der leeren tämrahmung, Fig. 15. Detail in natürlicher Größe vorn Kod. Nr. 55 des Museo Correr 
mit Vorlie e an und in venmig, M90 
in den Ecken und an 
den Seitenmitten, doch immer mit andern gruppiert. Die Muschelstempel 
dienen auch zur Modellierung des durchbrochenen Lederwerks, was 
bei den halbmondförmigen nicht der Fall ist. Sie erscheinen meist in 
größerer Zahl gruppiert, entweder in Kreuzstellung zu vieren (zu achten) 
oder in zwei Reihen von je drei Stempeln übereinander. Die ha1bmond- 
4' Die Form entspricht am meisten der eßbaren Herzmuschzl (Cardium edule), oder Cardium aculealum. 
die beide in Venedig sehr bekannt sind. 
zz
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.