MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 6 und 7)

355 
VIENSIS) geführt (Abb. m). Der Konvent des Stiftes Braunau benutzte 
vormals ebenfalls das angebliche Wappen des Gründers, aber nur mit einem 
Schrägbalken und dieser nach rechts liegend (Abb. n). 
Die Legende des Siegels lautet: „SIGILLVM CONVENTVS 
BRAVNENSIS". 
Heute führt der Konvent des Stiftes Braunau dasselbe Wappenbild wie 
der Konvent von Brevnov mit der Legende: „SIGILLUM CONVENTUS 
BRAUNENSIS". Sogenannte Haus- 
farben werden weder von Bfevnov 
noch von Braunau benutzt. 
RAIGERN. 
Wappen: in Blau drei silberne Schräg- 
rechtsbalken," der mittlere belegt 
mit drei roten fünfblätterigen Rosen 
(Abb. 12). 
Das in der Nähe des Marktes 
Raigern in der mährischen Bezirks- 
hauptmannschaft Auspitz gelegene 
Benediktinerstift Raigern (Rajhrad : 
Burg im Paradiese) - Monasterium 
Raigradiensis (Raihradiense) - war 
von Bietislav 1., Herzog von Böhmen, 
im Jahre 1048 auf der ihm gehörigen 
Burg Rajhrad gegründet worden. Die 
Burg bestand schon zur Zeit des groß- 
mährischen Reiches und fiel nach 
dem Siege des Herzogs Bretislav über 
die Ungarn im Jahre m28 mit dem 
südlichen Teil von Mähren in seinen 
Besitz. Zu Ehren seines Verwandten, 
des Eremiten, späteren Benediküners Abb 14. Wappen von Rnigem auf einem Exlibris 
zu Bi-evnov, St. Günther (1- 1045), ' d" Süfggbiblioghgk 
schenkte der Herzog die Burg und 
deren Umgebung dem Stifte Brevnov, dessen Abt Meinhart die Umwand- 
lung der Burg in ein Kloster durchführte. Der Stiftungsbrief datiert vom 
26. November 1048. Die Stiftskirche wurde den beiden Apostelfürsten Petrus 
und Paulus geweiht. Das Kloster selbst wurde als Propstei dem Stifte 
Bievnov unterstellt. 
Im Jahre 1241 wurde Raigem von nach Mähren einbrechenden Mon- 
golenhorden zerstört, ebenso im Jahre 1253 von den Kumanen verwüstet. 
 
3 Das Stiftswappen von Raigern zeig! dasselbe Bild wie jenes von Bievnov-Braunau, nur sind hier die 
Balken nicht scbräglinks wie bei Bievnov-Braunnu, sondern schrägrechts gestellt. welche Stellung auf allen 
mir vorliegenden Siegeln von Raigern nachzuweisen ist.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.