MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 6 und 7)

41H 
als auch ansehnliche Vermehrungen der Tafeln und der Papiermuster erfahren. Sicherlich 
wird dadurch der Anregungswert des anschaulich und gründlich gearbeiteten Buches er- 
höht, denn bei der Auswahl der Tafeln kam dem Verfasser in der Regel der gute Geschmack 
zu Hilfe, der sich in seinen eigenen Arbeiten ausdrückt. 
Allerdings wäre es besser, wenn manche Schülerarbeit weggeblieben und manche 
Tafel vorsichtiger ausgewählt wäre, da vorbildliche Beispiele nicht strenge genug gesiebt 
werden können. Trotzdem ist eine Fülle guter und einwandfreier Entwürfe gegeben, was 
einem vorwiegend technisch-praktischen Lehrbuch zu erheblichem Vorteil gereicht. 
MITTEILUNGEN AUS DEM K. K. ÖSTER- 
REICHISCHEN MUSEUM S0- 
ROFFNUNG DER TAPETENAUSSTELLUN G. Am 20. v. M. um u Uhr 
vormittags fand im Zubau des Österreichischen Museums die Eröffnung der Tapeten-, 
Linkrusta- und Linoleumausstellung, verbunden mit einer Ausstellung von Tapeten- 
entwürfen und von historischen Tapeten statt, die in Vertretung des Arbeitsministers 
Dr. Trnka Sektionschef Dr. Adolf Müller vernahm. Zur Eröffnung waren erschienen: die 
Sektionschefs Dr. Exner und Dr. Franz Berger, Ministerialrat Baron Klimburg, Stadt- 
kommandant Wikullil, die Hofräte Direktor des Österreichischen Museums Dr. Leisching, 
Direktor des Technologischen Gewerbemuseums Lauböck, Minister a. D. Dr. Wittek, 
Generalmajor Kuchinka, Sektionsrat Dr.Janeczek, die Vizedirektoren des Österreichischen 
Museums Regierungsrat Folnesics und Regierungsrat Dr. Dreger, Kustos Regierungsrat 
Ritter und Kustos Dr. Schestag, Amanuensis Dr. von Schönbach, Regierungsrat Dr. Klima, 
der Direktor der Kunstgewerbeschule Professor Alfred Roller, die Professoren Hoffmann, 
Herdtle, Stephan Schwartz, Löffler, Witzmann, Prutscher, Dr. Stmad, Powolny, Baurat 
Schwerdtner, die Architekten Lichtblau, I-Iolub, Peehe und Wimmer, der Vizepräsident 
der Handelskammer Kitschelt, Handelskammerrat Krampolek, Handelskammersekretär 
Dr. Pistor, Gemeinderat Verlagsbuchhändler Daberkow, kaiserlicher Rat Papke, die 
Industriellen Piette, Thausig, Jacksch, Alfred Hoffmann und viele andere. 
Hofrat Direktor Leisching stellte Sektionschef Müller die Aussteller vor, worauf 
der Rundgang durch die Ausstellung angetreten wurde. 
BESUCH DES MÜSEUMS. Die Sammlungen und Ausstellungen des Museums 
wurden im Monat Mai von 7.428 Personen, die Bibliothek von r.3oi Personen besucht. 
ÜHRUNGEN DQRCH DIE SAMMLUNGEN UND AUSSTEL- 
LUNGEN DES ÖSTERREICHISCHEN MUSEUMS. Im Monate Juni 
fanden „Führungen" durch die Sammlungen und Ausstellungen des Österreichischen 
Museums statt, und zwar: Freitag, den 5. Juni, xo Uhr Vormittags: Glas- und keramische 
Sammlung (einschließlich Alt-Wiener Porzellanzimmer aus dem Brünner Palais Dubsky); 
u Uhr: Sammlung von Möbeln, Skulpturen etc. und ostasiatische Studiensammlung. 
Mittwoch, n. Juni, xo Uhr: Glas- und keramische Sammlung (wie oben). Freitag, 
13. Juni, I0 Uhr: Sammlung von Möbeln etc. (wie oben). Mittwoch, 18. Juni, 10 Uhr: 
Ornamentsüchausstellung; x x Uhr: Textilsammlung (Stoffe, Stickereien, Spitzen, Gobelins, 
Teppiche). Freitag, 20. Juni, I0 Uhr: Metallsammlung und Ausstellung historischer und 
moderner Tapeten. Mittwoch, 25. Juni, 10 Uhr: Ornamentstichausstellung; u Uhr: Textil- 
sammlung (wie oben); Freitag, 27. Juni, xo Uhr: Metallsammlung und Ausstellung 
historischer und moderner Tapeten. 
Führung durch die Sammlungsvorstände: Regierungsrat Folnesics, Regierungsrat 
Dr. Dreger, Regierungsrat Ritter, Kustos Dr. Schestag, Kustosadjunkt Dr. Ernst. 
Eintritt frei.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.