MAK
Reaburn, Captain Pan-ick Stirling 270. Heinrich Füger, Graf Saurau 271. F. Guardi, 
Eingang zum Arsenal in Venedig und Markusplatz in Venedig 272, 273. Isaak von Ostade, 
Landschaft 273. Gemälde im Dubskyschen Porzellanzimmer im Österreichischen Museum: 
Bildnis Kaiser Josefs II. in Holzrahmen 289; Zwei Pastellbildnisse (Darnenporträte) 290, 
29x; Ölbild der Kaiserin Maria Theresia 292. Drei Figuren aus dem Manuskript in London 
von Wenzel Jamnitzer, Aquarell 478. Erzherzog Karl, Miniatur von Nickel (Königliches 
Kunstgewerbemuseum in Dresden) 512. Heilige Maria mit Kind, Tafelbild aus dem 
Brünner St. Thomas-Kloster, Südböhmische Malerschule, um 14oo (Erzherzog Rainer- 
Museum) 537. Krönung Mariae Ende des XV. Jahrhunderts, Wiltener Meister (Museum 
in Troppau) 558. Porträt einer jungen Dame, Mitte des XVX. Jahrhunderts, Kreis des 
Meisters der weiblichen Halbi-lguren (Museum in Troppau) 559. 
MEDAILLEN UND MÜNZEN. Silbermünze aus Kyziers 263. Silberstück aus 
Maroneia 264. Bronzemünze aus Eurea 264. Vermählungsmedaille auf Erzherzog Karl 
Franz Josef und Erzherzogin Zita von Rudolf Marschall 265. Medaille auf Margot 
Lenbach von Henry Kautsch 266. Medaille auf Helena Reichlin von Hans Schwartz in 
Augsburg 266. Fünfdukatenstück Kaiser Ferdinands II. 267. Medaille auf Cosimus Medici 
von Nic. Fiorentino 268. Medaille auf Benedikt Stimme] von Tobias Wolf, Avers und 
Revers 26g. Joachimsthaler biblische Medaille, Avers und Revers 270. Medaille von 
Matthes Gebel auf Augustin Hirschvogel 467. Medaille von Matthes Gebel auf Jakob 
Seysenegger, Avers und Revers 468. Medaille von Matthes Gebel auf Ulrich Stark, Avers 
und Revers 468. Medaille von Matthes Gebel auf Leopold von Heyperger 468. Medaille 
von Matthes Gebel auf den Frankfurter Schultheiß Haller 469. Medaille auf Katharina 
Loxan, Avers und Revers 477. Medaille von Matthes Gebel auf Georg Schillinck, Avers 
und Revers 477. 
MÖBEL UND HOLZARBEITEN. Möbel im Dubskyschen Porzellanzimmer im 
Österreichischen Museum: Diwantisch 293; Kaminvorsatz 295; Spuckkästchen 296; Arrn- 
lehnstuhl 296; Taburett 297; Fußbank 297. Sänite mit sächsischen Landschaftsbildem, um 
1810 (Seine Majestät der König von Sachsen) 519. Altar aus der Pfarrkirche in Littentschitz, 
XVIII. Jahrhundert (Erzherzog Rainer-Museum) 538. Niederländischer Schrank, Anfang 
des XVI. Jahrhunderts (Erzherzog Rainer-Museum) 541. Florentiner Kleiderrechen, erste 
Hälfte des XVI. Jahrhunderts (Museum in Troppau) 575. Geschnitzte Bank, österreichisch, 
um 1700 (Museum in Troppau) 575. 
SCHMUCK. Prähistorischer Halsschmuck aus Makedonien 274. Schmuckarbeiten 
aus der Ausstellung österreichischer Kunstgewerbe 191341914 im Österreichischen 
Museum: Armband, Blättermuster mit Bergkristallen, nach Entwurf von Hermine Weiß 
ausgeführt von A. Heldwein 638; Schmuckstück von E. Pflaumer in Gablonz a. N. 640; 
Schließe, Silber und Gold mit Zellenschmelz, von Ferdinand Hauser in München 642; 
Anhänger, Gold, mit Opalen, nach Entwurf von Professor Josef Hoffmann ausgeführt von 
der Wiener Werkstätte 642; Anhänger, Silber, getrieben, oxydiert mit Lapisen, entworfen 
von Professor F. Delavilla, ausgeführt von Oskar Dietrich 642; Anhänger, Silber, getrieben, 
vergoldet, mit Türkisen und Lapisen, entworfen vom Architekten H. Bolek, ausgeführt von 
Oskar Dietrich 643. 
SIEGEL. Innungssiegel der Hafner zu Creußen 95. Konventsiegel des Stiftes 
Braunau 349. Siegel des Konvents von Raigern 353. Großes Konventssiegel des Stiftes 
Hohenfurt 371. Siegel Augustin Hirschvogels (Sammlung Rosenheim, London) 469. 
SILBER- UND GOLDSCHMIEDEARBEITEN. Alte Goldschmiedearbeiten aus 
schwäbischen Kirchenschätzen: Reliquienkästchen von Eriskirch, Wien, erste Hälfte des 
XIV. Jahrhunderts 252; Dreiteilige spätgotische Turmmonstranz in I-Iorb, schwäbisch, 
Ende des XV. Jahrhunderts 253; Weihwasserkessel aus Rothenburg a. N., schwäbisch, 
1586 254; Taufkanne von Ulm, Silber, teilvergoldet, Augsburg, XVIII. Jahrhundert 254; 
Silberne Taufschüssel von Crailsheim, teilvergoldet, schwäbisch, zweite Hälfte des 
XVII. Jahrhunderts 255. Altarkanne von Pfaffingen, Silber, teilvergoldet, schwäbisch,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.