MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 10)

537 
veröffentlicht und wiederholt wertvolles Tatsachenmaterial zusammen- 
getragen; Direktor julius Leisching gelang es, den Brünner Krautmarkt- 
brunnen als Jugendarbeit Fischers von Erlach nachzuweisen; er hat auch 
die Akten der Brünner St. Lukasbruderschaft veröffentlicht; die zahlreichen 
von der Museumsleitung veranstalteten Vorträge auswärtiger Fachmänner, 
wie die eifrige Vortragstätigkeit des Museumsdirektors bilden ebenso wie 
die Berichte über 
die Vorgänge bei 
großen Versteige- 
rungen und Ver- 
änderung wichti- 
gen Sammlungs- 
besitzes den Inhalt 
einer Zeitschrift, 
dienunmehrschon 
ihren dreißigsten 
Jahrgang abge- 
schlossen hat. Die 
„Mitteilungen des 
Erzherzog Rai- 
ner-Museums" 
erscheinen seit 
1901 auch als 
Organ des Ver- 
bandes österrei- 
chischer Kunst- 
gewerbernuseen 
und haben den 
ursprünglich be- 
scheidenen Inhalt 
nun in interessan- 
ter Weise ausge- 
staltet. Nament- 
lieh sind illustrier- 
te Berichte über 
wichtigeDenkmä- 
ler des Landes oder bedeutenden lokalen Sammlungsbesitz ein nutzbrin- 
gendes Material. Auch hier ist Gelegenheit zu Spezialforschungen gegeben. 
Ausführliche Veröffentlichungen über die Majolikageschirrfabrik in Holitsch, 
Studien über mährische Holzkirchen, über den Schöpfer des Brünner 
Krautmarktbrunnens, der Hinweis auf das Dubskysche Porzellanzimmer 
und anderes gehören hierher. 
Der Ausbau des Gebietes lokaler Kunstforschung ist ebenso zu begrüßen 
wie die Aufsarnmlung des gefährdeten lokalen Kunstbesitzes. 
Heilige Maria mit Kind, Tafelbild aus dem Brünner St. Thomas-Kloster, Süd- 
böhmische Malerschule, um 14cm (Erzherzog Rainer-Museum, Brilnn) 
70
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.