MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 12)

627 
ein Dreiklang von bewährter starker Wirkung. In der Halle ergibt die ganz 
schwere Proportionierung der Raumverhältnisse, der monumentalen Möbel- 
formen, der interessanten kraftvollen Deckenbildung den Eindruck eines 
ernsten architektonischen Gefüges, während im Damensalon die elegante 
Ausstellung österreichischer Kunstgewerbe rgrgwrgu. Salon, nach Entwurf vom Architekten Dngobert 
Pech: ausgeführt von Karl Seidler 
und leichte Proportionierung, lebhaftere Stoff- und Tapetenwirkung den 
freundlichen und frischen, farbigeren Charakter bedingen, der der Aufgabe 
entspricht. 
Durch eigenartige hochschlankeVerhältnisse und eine Farbengebung der 
Wand und Decke, die fast ganz auf Schwarz-Weiß reduziert ist und nur im 
Bodenbelag und Stoff der Möbel blaue Farbe anklingen läßt, erreicht 
Dagobert Peche in einem kleinen oktogonalen Salon (ausgeführt von Karl
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.