MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 12)

Aber jene reizvollen gewebten Erzeugnisse, die von den Entwerfenden 
selbst ausgeführt werden, die den persönlichen Reiz eigener Erfindung und 
Empfindung in das Gewebe übertragen, fehlen bei uns noch vollständig. 
Den Möbelstoffen ist im oberen Stockwerk des Säulenhofes viele 
Beachtung geschenkt. Hier sind die neuen Arbeiten der Firma Joh. Back- 
hausen 8c Söhne, Phil. I-Iaas 8c Söhne und der Wiener Werkstätten, ferner 
Arbeiten von Fr. Ulbrich und die Kirchenstoffe von A. Flemmichs Söhne 
ausgestellt. Insbesondere die von Professor j. Hoffmann, E. j. Wimmer 
und A. Nechansky entworfenen Spannstoffe zeigen eine hohe Originalität 
 
Ausstellung österreichischer Kunstgewerbe x9i3-r9x4. Puppenhaus von Else Birnbacher 
(k. k. Kunstgewerbeschule Wien) 
und Lebendigkeit. Diese Stoffe haben in ihrer weiten Verbreitung ganz 
erheblich mitgewirkt, guten Farbenwirkungen im Wohnhause Eingang zu 
verschaffen. Die zarteren Gewebe sind dann auch für die Entwicklung 
der Frauenkleidung wichtig geworden. 
Was diesmal wieder an neuen Entwürfen gezeigt wird, wirft auf die 
starke Erlindungskraft der Mitwirkenden ein helles Licht und beweist, wie 
unermüdlich und reichlich diese Quellen den Produktionsbedarf speisen. 
Es ist auch hier zu fühlen, wie sich die arbeitenden Kreise gegenseitig 
anregen und befruchten, wie die Interieurkunst, wie die Bekleidungskunst 
sich auf dem textilen Gebiet ihre Hilfsmittel vorbereitet und entwickelt 
haben. In dieser Ausstellung schließt sich der Kreis mannigfaltigster Einzel- 
leistungen zu einem schönen Gesamtbild planvollen Zusammenwirkensjedes 
Sondergebiet ist nur der Teil eines ganzen; alle Entwicklung strebt zu einem
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.