MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVI (1913 / Heft 12)

spielenden nackten Kinder Findet sich das Gleiche, und auch 
die Gelehrten sind sich darüber einig, daß diese Deformierung 
ein Familienkennzeichen von Amenophis IV. sei. Also auch 
hier nicht Stilisierung, sondern Realistik bis ins Patholo- 
gische. 
Daß diese Realistik aber auch an einem reizvollen Gegen- 
stand zu edler Anmut wachsen kann, lehrt der bestrickende 
Kopf der Königin aus leicht bemaltem Sandstein; lauschend 
neigt er sich vor, ein lieblicher lächelnder Zug nicht ohne Ernst 
schwebt um den Mund. Wie ein Hauch von griechischem Früh- 
ling liegt's über diesem Gesicht. Am merkwürdigsten berühren 
aber die Masken, die als Abgüsse nach der Natur festgestellt 
sind und die völlig andere Typen zeigen als die gewohnten der 
ägyptischen Skulptur. Diese Gesichter voller Unregelmäßigkeit, 
voll der launischen Runen, die Zeit, Temperament und Leben 
hineingeschrieben, voll herbem, harten, ungeschmeichelten 
Erdenwesens erwecken manchmal die Vorstellung Rodinscher 
Züge. F. P. 
RUNN. AUSSTELLUNG FIGURALER FAYEN- 
CEPLASTIK. Arn I. Dezember hat das Brünner Erz- 
herzog Rainer-Museum anläßlich der Feier seines 4ojährigen 
Bestandes eine reichbeschickte „Ausstellung iigürlicher Fayence- 
plastik" eröffnet. Diese erste Zusammenfassung des weit 
verstreuten und bisher noch wenig beachteten Materials gibt 
einen ungemein lehrreichen Einblick in die Tätigkeit zahl- 
Abb. i. reicher größerer und klei- 
5i1b'm"-mi' Pedmm" 3'" nerer Betriebe. Außer den 
äegfjzgägeeyräiglgvzpgxfl: a: eigenen Bestanden des Brün- 
der Arts and Craits Guild, "er Erzherzog Rmnepmu" 
Chippen Campden seums und einer Reihe von 
Privatbesitzern beteiligen 
sich an dieser Ausstellung die Museen von Bres- 
lau, Graz, Hagen i. W., Halle a. S., Laibach, Lem- 
berg, Linz, Mährisch-Trübau, Straßburg, Stuttgart, 
Teplitz, Troppau und Wien (k. k. Österreichisches 
Museum und k. k. Museum für österreichische Volks- 
kunde). 
ARMSTADT. AUSSTELLUNG DEUT- 
SCHER KUNST 1650-1800, DARM- 
STADT 1914. Auf Veranlassung Seiner königlichen 
Hoheit des Großherzogs von Hessen und bei Rhein 
findet im nächsten Jahre im Residenzschloß zu Darm- 
stadt eine Jahrhundertausstellung deutscher Kunst 
statt, die der kunstgeschichtlich noch wenig durch- 
forschten Zeit vom Ende des Dreißigjährigen Krieges 
bis zur Aera Napoleons gelten wird. An dem Zu- 
standekommen dieser Veranstaltung arbeiten an 
hundertfünfzig Kunstgelehrte des In- und Auslandes 
 
 
_ _ _ _ _ Abb. z. Cafetiäre, entworfen von Ashbee. 
mit und ein großer Teil des deutschen furstllchcn ausgeführt von der Art: and Crafts Guild, 
und privaten Besitzes wird bei der Gelegenheit zum Chippen Campden
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.