MAK
t 
vZu Correspondenten ides Museums wurden von Srhkql-[qheitlligzherzog Rainer 
ernannt die Herzen; Sectionsrath Freiherr v. Dum reicher, Universitätsprofessor, Dr. 
W. Neumauu, Dr. K. Czech in St. Petersburg, H. Rivetti-Carnac in Allahabad, 
Friedrich Spritzer-in Paris. ' ' 
-Der Mahrische Gewerbeverein und die Genossenschaft der bildendenKhnstlver in 
Wien ernannten denvDirector de: MuseumsVl-Ioirath v. Eitelberger zum Ehrenrnitgliede. 
Vom n. o. Gewarbeverein wurden die Regnllathe v. Falke. Storck und„Bucher 
zu correspondirenden Mitgliedern ernannt. 
Das Museum hatte den Tod mehrerer Künstler und Industriellen zu belrauern, 
welche sich den Bestrebungen _des Instituts tharig angeschlossen hatten. Am 25. Janner 
starb Herr Carl Haas, Gründer und Besitzer der durch ihre galvanoplastischen Repru- 
ductionen allbekannten Metallwaarenfabrik, Correspondent des Museums; an demselben 
Tage Herr Clemens Luxgßmllßwlßlßlläblilhuthgyi z, Eehruar Herr K. Geyling, durch 
lange Zeit der einzige Vertreter derßlasrpalerei, in Wien; am 25. Februar in Totis Herr 
Moriz Fischer von Farkashazahßrjlgder derl-lerergler Porzellanfabrik; am 13. November 
Herr Edekitter von Ha as,_ der langjährige Chef des Welthauses Philipp Haus 6: Söhne. 
Den Verdienslen-"dieses ausgezeichneten Mannes un- die österreichische Kunstindustric hat 
das Curatqrium durch Außtellung einer Gedenktglel unter den Arkaden desnßuseum- 
gebäudes ein bleibendes Gedlchtniss zu errkhten beschlossen. ' 
man! 
Iuln: 
Sclhxtverlag d: k. k. Oeslenmhllueumn lir Kunst und Industrie. 
- dnnmgxuu u-nu anw- am m y.-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.