MAK
Christofle; orientalischer Ring von Silber; Riiig von Gold, 16. Jahrh.; 6 kleine sud- 
deutsche Filigrangegenstande, Silbqäi. 3,_.Gttrtel,_ ndhjisrsbes k aus Siebenbürgen, Silber; 
1 Kronen aus Perlen mit vielen eingesetzten Sc muekgege standen von emaillirtem Gold 
mit Steinen, 15.-17. Jahrh; goldener Kelch, besetzt mit Perlen und Schmuckstücken 
von emaillirtem Golde, um das Jahr 1600. 
2. Bronze, Kopfe}. 
2 Medaillen des 17. Jahrhunderts, Bronze; Leuchter, Seifenbehälter und Essig- 
stander aus Kupfer von Bichweiler in Hamburg; ThOrg-riff von Bronze aus Schloss Nor- 
dendorf, 16. Jnhrh.; 2 Leuchter, 2 Becken von Messing, persisch; Gruppe dqäiTheseus 
mit dem Minotaurns, Bronze von Barye in Paris, Geschenk des Ftxrsten Liechtenstein; 
Kanne in antiker Form von Kupfer aus der Ciselirschule des Museums; Mörser, 15. Jahrh. 
Bronze; venetianischer Kessel, Kupfer. ' 
3. Porzellan, Fayenoe, Steingut. 
Fruchtschaie aus Venedig, 17. Jahrh, Fayence; 4 Gefäße der Fabrik Gerbing 
8: Stefan in Bodenbach; 4 Porzellanteller, Minton, englisch, Geschenk des Fürsten Johann 
Liechtenstein; moderne Majolikaschüssel, desgL; 2 glasirte Thonkruge von Bicliweiler in 
Hamburg; 2 deutsche Steingutkannen (Bunzlau); Teller in Altwiener Art, Porzellan, 
Geschenk der Verfertiger Radler 61 Pilz; ein Meißner Teller; _Teller, gemalt von Fraul. 
Sicdenburg; Ofen von Schweizer Arbeit, 18. Jahrh.; indische Fliese, Geschenk des Frei- 
herrn Max Kübeck; niederrheinischer Steingutkrug; 2 Delfter Schhsseln; eine liouen- 
Schßssel; 6 Stück Wiener Musterteller, Geschenk des Herrn M. Blum; 18 verschiedene 
1 
Gegenstände von Porzellan u. Steingut, englisch, Geschenk des Fürsten Joh. Liechtenstein, 
4. Glas. 
18 verschiedene Gegenstände englischen GlasesHGesel-tenk des Fürsten Johann 
Liechtenstein; 9 desgl. der Firma J. d: L. Lobmeyr, Geschenk ebendesselben; 62 ver- 
schiedenewüegenstände chinesischen Glases; Schale mit Tritnnen von J. 131 L. Lobmeyr; 
venetianisches Trinkglas. Geschenk des Herrn L. Lnbmeyr; Schüssel mit Emailnialerei 
von Brocarti in Paris, Geschenk des Fürsten Johann Liechtenstein. 
_ 5. Leder. 
Nürnberger Lederkastchen vom Jahre 150g. ' 
6. Malerei. 
Japanisches Decorationsgemälde mit Frachten auf Seide, Geschenk des Fürsten 
Johann Liechtenstein. I 
_ 1. Kübel. 
Spiegelrahmen, geschnitzt mit Glasfassetten, barok; mehrere Kästchen mit Kerb- 
schnitzerei aus Holstein, Kästchen mit Einlegearbeit, Augsburgisch, 16. Jahrh., Kasten im 
Stile englischer Gothik, Kasten im Stile englischer Renaissance, Sessel im Empirstile, 
grüner Ledersessel, sammtliche modern, a Sessel mit geschnittenem Leder, italienisch, 
18. Jahrh. Geschenke des Fürsten Liechtenstein. 
1 . . 
8. Textile Kunst. 
Decke, Schnürchenarbeit auf weißer Leinwand, 18. Jahrh.; italienische Applications- 
arbeit mit Kronenmuster 16. Jahrh.; Wasserbehälter, Goldstickerei auf Leder, orientalisch; 
Shawl, indisch; 2 orientalische Decken, Geschenk des Herrn Th. Graf; Leinendecke mit 
rother Stickerei; 2 chinesische Stickereien, auf blauem Atlas, große Fruchtbäume vor- 
stellend; bemalte Gonfalonierenfahne venezianisch, 18. Jahrh., Geschenk des Fürsten 
Liechtenstein; Sammetkissen und Sammetmuster der Kirche zu Hall in Tirol; orien- 
talische Stickereien und Gewebe, ransen und Gnldspitzen 16. -18. Jahrh., eine Sammlung 
spanischer Spitzen und Leinenstickereien, ebenso Applicatiansarbeiten und Seidengewebe, 
theils spanisch theils italienisch, Geschenk der Wiener Handelskammer; Dalmatica aus 
Damast, italienisch, 15. Jahrh; Decke mit Netzarbeit und bunter Scidenstickerei, spanische 
Kloaterarbeit, 17. Jahrh. ' 
b. "man... aus äzein (m. 
Becher aus Elfenbein. Pasettarbeit, 1-. Jahrhi; Relief in Thon, Madonna und Kind, 
iiorentinisch 15. Jahrh., Geschenk des Graflen bincknrons ; Elfenbeinkanhe mit Liebes- 
sgengn, 17, Jahrh, Geschenk der Frau Hnfrathin Walter; armorrelief mit dem Bildnisse 
Clemens VIL, Horentinisch, 16. Jahrh.; Kästchen aus Elfenbein, nltindisch.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.